9 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Zurück durch feindliches Gebiet

„SMS Emden“ Zurück durch feindliches Gebiet

Ist es Heldenverehrung, ein Mythos, Militärgeschichte? Die Geschichte des Kreuzers „SMS Emden“ im Ersten Weltkrieg in Ostasien füllt Bücher. Details zeigt eine Ausstellung in Hohenlockstedt.

Voriger Artikel
Unruhe vor dem ersten Spatenstich
Nächster Artikel
Eine Million Euro an Kieler Klinik veruntreut

Der Kieler Jens Jacobus mit einem Buch seines Großvaters, Kapitänleutnant Hellmuth von Mücke im Hintergrund das von Hans Bohrdt 1915 gemalte Bild „Der letzte Gruß“, das Mücke beim Abschied von der versenkten „Ayesha“ zeigt.

Quelle: Thomas Eisenkrätzer
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Events in Kiel

Veranstaltungen in Kiel
Aktuelle Termine, News, Infos.

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3