22 ° / 17 ° Gewitter

Navigation:
SPD-Kreisvize Andreas Arend bewirbt sich

Landtagswahl 2017 SPD-Kreisvize Andreas Arend bewirbt sich

Die Kandidatenliste für die Landtagswahl 2017 in Kiel füllt sich weiter: Andreas Arend, Kreisvize der SPD, wirbt in einem Mitgliederschreiben um Unterstützung für seine Bewerbung für den Kieler Wahlkreis West.

Voriger Artikel
Herrenlose Tasche sorgte für Sperrung in Kiel
Nächster Artikel
Kieler Firmenlauf wird zum Business Run

Mit Andreas Arend füllt sich die Kandidatenliste im Wahlkreis Kiel-West weiter.

Quelle: Uwe Paesler

Kiel. Der Polizeibeamte, heute Projektverantwortlicher in der Staatskanzlei, will durch seine parteipolitischen Erfahrungen auch als Wahlkampfleiter und gute Vernetzung punkten.

 Vor Arend haben in Kiel-West bereits CDU-Landesvize Tobias Loose (31), SPD-Ratsherr Falk Stadelmann sowie die stellvertretenden SPD-Fraktionsvorsitzenden Özlem Ünsal (Kiel) und Sabrina Jacobs (Rendsburg-Eckernförde) Ambitionen angemeldet. Der Wahlkreis wird frei, nachdem der Landtagsabgeordnete und SPD-Kreisvorsitzende Jürgen Weber erklärt hatte, nicht wieder zu kandidieren.

 Als klaren Schwerpunkt nennt der gebürtige Lüneburger Andreas Arend die Sozialpolitik. Im Rahmen der „Ortsbeiräte-Treffen“ betreut der 48-Jährige die Belange der Gremien in den Stadtteilen und leitet den Arbeits- und Gesprächskreis „Polizei und Innere Sicherheit“. Der zweifache Vater arbeitete bei der Wasserschutzpolizei in Lübeck, Ratzeburg und Heiligenhafen, bevor er zur Landespolizei in Flensburg kam. 2007 zog er nach Kiel. Hier arbeitete der SPD-Ortsvereinsvorsitzende von Suchsdorf unter anderem im Wasserschutzpolizeirevier Kiel.

 Da sich bisher alle drei Kieler Wahlkreise traditionell als SPD-Hochburgen erwiesen, können sich die Kandidaten gute Chancen ausrechnen, in den Landtag einzuziehen. Im Kieler Norden treten für die SPD Ministerpräsident Torsten Albig und die frühere Ratsfrau Gesine Stück an. Bewerber für die CDU ist dort der stellvertretende Stadtpräsident Robert Vollborn. In Kiel-Ost will SPD-Landtagsabgeordneter Bernd Heinemann wieder antreten. Gegen ihn wollen die CDU-Ratsherren Cetin Yildirim von Pickardt und Nue Oroshi ins Rennen gehen.mad

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Martina Drexler
Lokalredaktion Kiel/SH

Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3