8 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Warum wir den Herbst im Norden lieben

Schleswig-Holstein Warum wir den Herbst im Norden lieben

Es wird wieder früher dunkel, die Blätter der Bäume verfärben sich in den tollsten Farben und die ersten Wolljacken werden aus der hintersten Ecke des Kleiderschranks hervor geholt. Für viele Menschen ist der Herbst die schönste Zeit im Jahr. Warum auch wir den Herbst im Norden lieben:

Voriger Artikel
Tödlicher Verkehrsunfall in Mettenhof
Nächster Artikel
Ein Schiff soll zur Bühne werden

Das Laub der Bäume verfärbt sich im Herbst in den tollsten Farben.

Quelle: Kerstin von Schmidt-Phiseldeck (Archiv)

 Strandspaziergänge im Herbst

Die Strandkörbe leeren sich und die Handtücher der Touristen liegen nicht mehr dicht an dicht: im Herbst ist der Weg an den Stränden in Schleswig-Holstein wieder frei für lange Spaziergänge. Einfach mal den Schal um den Hals wickeln, eine dicke Jacke anziehen und vom Wind durchpusten lassen. Das Beste dabei: die passende Sturmfrisur gibt's gratis.


Friesennerz

Gelb ist eigentlich die Farbe des Sommers, vielleicht mögen wir deshalb auch unseren gelben Friesennerz zwischen all den grauen Wolken so gerne. Im Herbst kann die norddeutsche Traditionsjacke wieder einen festen Platz am Gaderobenhaken finden. Das "Must-Have" im Norden gibt es für Groß und Klein.

DAGEBÜLL #deichkinder #nordsee #nordseeliebe #dagebüll #strandhoteldagebuell #nordfriesland  #nordpalais #friesennerz

Ein von Katharina Vogel (@nordpalais) gepostetes Foto am


Raus aus den Flip-Flops, rein in die Gummistiefel

Endlich wieder durch Pfützen springen oder trotz kalter Temperaturen mit den Füßen ins Meer? Gummistiefel machen es möglich. Mittlerweile gibt es sie auch in recht modsichen Varianten: gepunktet, als Einhorn oder mit kleinen Segelbooten. Und zum Friesennerz passen sie optisch auch perfekt.


Hier die Einhorn-Variante. Schließlich gibt es kein falsches Wetter, nur die falsche Kleidung:


Tea-Time im Norden

Bei sinkenden Temperaturen wärmt ein frisch aufgekochter Tee doch noch immer am besten. Und nicht nur die Briten sind große Teetrinker. Auch ein Ostfriese trinkt im Jahr durchschnittlich 300 Liter Tee. Wer sich einmal genauer mit der Geschichte des Tees befassen will oder an einem Tea-Tasting teilnehmen möchte, der ist im Bünting Teemuseum in Leer genau an der richtigen Stelle.


Wer Lust hat selbst einen Tee aufzubrühen, findet hier noch ein passendes Rezept:

Orangenblütentee mit Zimt und Minze

Zutaten:

  • 2 Stiele Zitronenmelisse
  • 3 EL getrocknete Orangenblüte
  • 1 großes Stück Zimtstange
  • 1 TL Orangenblütenwasser
  • flüssiger Süßstoff (nach Belieben)

Die Melisse abspülen, trockenschütteln und die Blättchen abzupfen. Einige davon beiseitelegen, den Rest grob hacken und in eine Glasschüssel oder einen Messbecher aus Glas geben. Orangenblüten dazugeben. Zimtstange in 3 Teile brechen und 1 Teil ebenfalls zufügen. Alles mit 500 ml kochendem Wasser aufgießen und zugedeckt etwa 6-8 Minuten ziehen lassen. Die Mischung einmal umrühren und durch ein Sieb in Becher gießen. Je 1 Stück Zimtstange hineinstellen und damit jeweils ½ TL Orangenblütenwasser und nach Belieben Süßstoff unterrühren. Orangenblütentee mit zurückgelegter Melisse garnieren.

Die Zeit der Pilzsammler beginnt

Sobald es Herbst ist, zieht es Pilzsammler wieder in den Wald. Zwischen raschelndem Laub können sie sich auch im Norden wieder auf die Suche nach den kulinarischen Köstlichkeiten begeben. Noch war der September zu trocken, sollte es aber in den kommenden Tagen regnen, stehen die Chancen gut, dass die erste Pilze sprießen. Weitere Tipps und gemeinsame Treffen gibt es bei den Kieler Pilzfreunden.

Steinpilz ❤ #favouritefood #steinpilz #yummie #forest #nature #pilzlä

Ein von Roxane Bachmann (@roxanalea) gepostetes Foto am


Die Apfelernte ist in vollem Gange

Im August geht sie los und dauert etwa bis Ende Oktober: Die Apfelernte. Auf manchen Höfen können die Äpfel sogar selbst gepflückt werden. Je nach Monat stehen dann ganz unterschiedliche Sorten zur Auswahl. So wird die Apfelernte zu einem gemeinsamen Erlebnis. Netter Nebeneffekt: Beim Selber-Pflücken ist man an der frischen Luft und kann sich die schönste Äpfel herauspicken.


Überall leuchten Laternen

Wenn Kinder mit glänzenden Augen Laternen vor sich her tragen, ist wieder Herbst in Schleswig-Holstein und die Tradition des Laternelaufens wird gefeiert. In einer interaktiven Karte haben wir einige Termine für das Jahr 2016 für Sie zusammengefasst.

Herbstzeit ist Kürbiszeit

Und weil der Kürbis so köstlich ist und es ihn immer nur für eine kurze Zeit gibt, finden Sie hier ein paar Kürbis-Rezepte:

Der Klassiker: Die Kürbissuppe

Kürbispommes mit Guacamole

Veganes Kürbis-Curry

Gemütlich ein Buch lesen

Wenn es draußen stürmt und regnet und die Tage immer kürzer werden, führt der Weg für viele zielstrebig zum Bücherregal. Besonders verlockend: die Krimis, in denen man die Orte selber kennt. So wie bei der Kieler Krimi Autorin Kirstin Warschau, deren Protagonisten an der Kieler Förde oder in der Bergstraße ermitteln. Weitere aktuelle Buch-Empfehlungen finden Sie hier.

Entspannen in der Therme

Ein bisschen Erholung hat bekanntlich noch niemandem geschadet. Wem es also in den kommenden Wochen doch einmal zu kalt werden sollte, der kann sich im warmen Becken oder in der Sauna der Ostsee-Therme mit Blick auf den Strand entspannen. Am besten einen ganzen Tag einplanen, die Erholung soll sich ja lohnen.

thankyou for this wonderfull day. I love you. #happy #best #boyfriend #ostseetherme #scharbeutz #good #girl #babyboy #much #love

Ein von kimi gannouni• (@kimigannouni) gepostetes Foto am


Kommen Sie gut in den Herbst!

via GIPHY

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Kathrin Mansfeld
Digitale Angebote

Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3