10 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Schöne Erlebnisse auf dem Bauernhof

Demenzkranke Schöne Erlebnisse auf dem Bauernhof

Hedwig Witt steht im Stall auf Hof Petersburg und nimmt ganz behutsam ein Küken in die Hand. „Ganz leicht und weich“, sagt die Seniorin und wirkt dabei ruhig und zufrieden. Sie nutzt ein neues Angebot, das kleineren Höfen eine Einnahmequelle bieten und Menschen mit Demenz eine Erlebniswelt wiedereröffnen soll.

Voriger Artikel
Flaschensammler ausgeraubt
Nächster Artikel
Mit 40 rückt der Ruhestand näher

Hedwig Witt hat das Betreuungsangebot auf Hof Petersburg ausgiebig genutzt und gezeigt: Vor kleinen und großen Tieren hat die Seniorin keine Angst.

Quelle: Volker Rebehn

Kiel. „Ich hoffe, dass noch viele Höfe im Land solch ein niedrigschwelliges Betreuungsangebot machen werden“, sagt Sozialministerin Kristin Alheit (SPD) am Ende ihres Besuches auf dem Kieler Bauernhof.

Es ist eine Idylle am südwestlichen Stadtrand, ein Hof mit Kopfsteinpflaster, Fachwerkscheune und alten Ställen, mit vielen Tieren und Pflanzen und einem gemächlichen Tempo, das unwillkürlich an alte Zeiten denken lässt. „Meine Eltern hatten so Schweine, das kenne ich alles“, sagt Hedwig Witt und krault einem der mächtigen Hausschweine das Ohr. Auch die anderen Senioren, die in einer Hausgemeinschaft der Paritätischen Pflege Schleswig-Holstein in Flintbek zusammenleben, genießen den Vormittag auf Hof Petersburg sichtlich. Sie sehen, riechen, tasten. Sie streicheln Tiere und Gerätschaften und gehen bald auch auf Erkundungstour wie ein alter Herr, der in der Scheune einen alten Hanomag entdeckt hat. Auch wenn es nicht alle Besucher mehr ausdrücken können, ist es offensichtlich, dass an diesem Ort viele gute Erinnerungen wach werden.

 Mittendrin, behutsam und zugewandt, hat Brunhild Mordhorst alles im Blick. Die 57-Jährige hat in einer Bank gearbeitet, bis sie nach einer Alternative gesucht hat – für sich und den Hof, der in 14. Generation in Familienbesitz ist. Da traf es sich gut, dass Bauernhofpädagogen bei der Landwirtschaftskammer anregten, auf Höfen spezielle Angebote für ältere Menschen zu entwickeln. Und dass das Kompetenzzentrum Demenz auf der Suche war nach weiteren Betreuungsangeboten für Menschen mit Demenz. Denn die Pflegeversicherung zahlt 104 Euro und bei einer Demenz 208 Euro im Monat, damit Pflegebedürftige, die nicht in Heimen leben, niedrigschwellige Betreuungsangebote nutzen können. 2017 wird dieser Betrag noch einmal erhöht. „Höfe können also mit bestimmten Angeboten für Pflegebedürftige auch Geld verdienen“, sagt Heiderose Schiller von der Landwirtschaftskammer, „dazu müssen die Angebote jedoch vom Landesamt für Soziale Dienste anerkannt werden.“ 200 anerkannte Angebote gibt es bereits im Land. Doch der Hof Petersburg ist darunter der einzige Bauernhof.

 „Dazu muss der Hof eine fachliche Eignung nachweisen. Man kann sich schulen lassen. Oft gibt es aber auch in der Nachbarschaft jemanden, der eine geeignete Ausbildung hat. Ebenso wichtig ist aber eine aufrichtige Herzlichkeit“, erklärt Anne Brandt vom Kompetenzzentrum Demenz, „auf dem Hof steht ja das gemeinsame Erleben im Vordergrund, das Menschliche. Die Krankheit tritt in den Hintergrund.“

 Auf dem Hof Petersburg hat alles gepasst. Die dreifache Mutter hat als Jugendliche im Sankt Elisabeth Krankenhaus gearbeitet, dann eine Ausbildung zur Schwesternhelferin gemacht, später ehrenamtlich Jugendgruppen betreut und einen Angehörigen fünf Jahre auf dem Hof gepflegt. Im großen Wohnhaus steht jetzt das Erdgeschoss inklusive barrierefreiem Bad komplett den Gästen zur Verfügung. Bisher wird eine dreistündige Betreuung geboten, mit Kaffeetrinken, Hoferkundung, Tiere füttern. Nur beim Eiersuchen im Hühnerstall müssen männliche Gäste draußen bleiben. Der Hahn von Hof Petersburg mag keine Konkurrenz.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Heike Stüben
Lokalredaktion Kiel/SH

Events in Kiel

Veranstaltungen in Kiel
Aktuelle Termine, News, Infos.

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3