19 ° / 7 ° heiter

Navigation:
Sommerfest lockt in die grüne Oase

Schrevenpark Sommerfest lockt in die grüne Oase

Anfang des 20. Jahrhunderts entstand rund um den Schreventeich ein großbürgerliches Wohnquartier. Auch heute noch ist der Schrevenpark eine grüne Oase. Viele Familien und junge Leute verweilen dort. Einmal im Jahr, so wie an diesem Wochenende, gibt es ein Sommerfest.

Voriger Artikel
Fonds soll Zusammenleben im Quartier verbessern helfen
Nächster Artikel
Bandidos in Kiel haben sich aufgelöst

Romantische Ecken mit Blick auf den Schreventeich gibt es viele. Am Wochenende wird es hier jedoch nicht ganz so ruhig zugehen wie auf diesem Bild.

Quelle: Karina Dreyer

Kiel. „Es herrscht ein sehr friedliches Miteinander, man fühlt sich hier wohl. Wir bekommen keine großen Beschwerden“, beschreibt Timo Dittrich, Vorsitzender des Ortbeirates Hasseldieksdamm/Schreventeich. Und damit das so bleibt, wird von Seiten des Grünflächenamtes und des Abfallwirtschaftsbetriebes einiges getan. „Beide Hauptwege wurden auf ganzer Länge überarbeitet: Mit einer Großmaschine wurden die Steine zerkleinert und der Belag geebnet“, erklärt Carsten Harrje vom Grünflächenamt. Die weiße Bank rund um die Kastanie bei der Freiplastik „Schlummernde“ wurde komplett neu erstellt. Und die drei Holzstege wurden seit vergangenem Jahr durch Stege in Stahlbauweise ersetzt. „Der vierte folgt noch in diesem Jahr“, verspricht Harrje. Von dort kann man einen wunderbaren Blick über den Schreventeich genießen, auf dem sich manch Federvieh niedergelassen hat.

 Besonders ins Auge fallen die Kanadagänse, die sich seit 20 Jahren im Park wohlfühlen, aber aufgrund ihrer Hinterlassenschaften auch oft Probleme bereitet haben. Zwischenzeitlich sollte der Gänsedreck mit einer Maschine vom Rasen gebürstet werden. „Aber das war ökologisch nicht sinnvoll, weil man damit auch die Insekten einfegte“, erinnert Harrje. Vor drei Jahren wurde ein Teil der Gänse eingefangen und ins Tiergehege Hammer gebracht. „Wir konnten sie so auf 60 Gänse im Park reduzieren. Und diese Anzahl kann man gut tolerieren“, findet er. Viel Lob findet Harrje für die Arbeit des Abfallwirtschaftsbetriebes. „Jeden Tag wird der Schrevenpark innerhalb weniger Stunden gereinigt. Das ist ein super Standard.“ Dem schließt sich der Vorsitzende des Ortsbeirates an. „Es wird dafür gesorgt, dass genügend Tonnen für den Abfall zur Verfügung stehen“, sagt Dittrich. Die werden allerdings nicht immer genutzt.

 Auf der Wiese grillen im Frühsommer viele junge Leute, die keinen eigenen Garten oder Balkon haben. „Das ist dann ein riesen Hype. Nach der Kieler Woche wird es meist besser“, weiß Harrje aus Erfahrung. Ein paar strikt einzuhaltende Regeln gibt es dennoch: Damit Bäume und Rasenflächen keinen Schaden nehmen, dürfen Grillschalen nicht unter Baumkronen stehen und müssen mindestens 30 Zentimeter Abstand vom Boden haben. Der Einsatz sogenannter Einweggrills ist unzulässig. Die Asche darf nur in den dafür vorgesehenen Metallbehältern entsorgt werden. Und um das nette Verhältnis zu den Nachbarn zu wahren, sollte sich die Musik in Grenzen halten. Das gilt vor allem für die Zeit nach 22 Uhr, dann ist auch das Grillen und Feiern in den Grünanlagen nicht zulässig.

Sommerfest im Schrevenpark

Vor fünf Jahren feierte der Imbiss „Castello“ am Schrevenpark sein zehnjähriges Bestehen und legte damit den Grundstock für das alljährliche Sommerfest. In diesem Jahr lockt das Fest am Sonnabend und Sonntag, 11. und 12. Juni, mit zahlreichen Aktionen wie Kinderfest samt Hüpfburg, Spielen und Schminken von jeweils 11 bis 18 Uhr. Im Kunstzelt erwartet die Besucher an beiden Tagen Malerei und eine Fotoausstellung. Ab 15 Uhr beginnt am Sonnabend die Musik mit „Electrofreiluftkultur“ bis 22 Uhr.

Am Sonntag spielen die „Superfucker“ zwischen 14.30 und 15.45 Uhr, von 16 bis 17.20 Uhr „halbtrocken“, zwischen 17.30 und 18.30 Uhr hat dann Slampoetry von Assemble Art das Wort. Und zum guten Schluss werden zwischen 18.30 und 19 Uhr Kunstwerke versteigert.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Events in Kiel

Veranstaltungen in Kiel
Aktuelle Termine, News, Infos.

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3