18 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Schweinswal-Familie besuchte Kieler Förde

Leuchtturm Friedrichsort Schweinswal-Familie besuchte Kieler Förde

Eine Schweinswal-Familie war am Donnerstagabend in der Kieler Förde zu Besuch. Birgit Fürstenberg beobachtete und fotografierte die Tiere am Friedrichsorter Leuchtturm.

Voriger Artikel
Diese Fische duften nach Zitrone
Nächster Artikel
Die Bombe ist entschärft

Vor dem Friedrichsorter Leuchtturm in Kiel tauchte ein Schweinswal auf.

Quelle: Birgit Fürstenberg

Kiel. "Das war ein ganz besonderer Tag für uns", sagt Birgit Fürstenberg, die die Schweinswale am Donnerstagabend gegen 19 Uhr vor dem Friedrichsorter Leuchtturm entdeckte. "Es waren Vater, Mutter und ein Baby." Ob Sie an der Schlei auch solche Tiere vor die Kamera bekommt ist ungewiss. Dort will sie die kommenden Tage die Natur erkunden.

Schweinswale, eine der kleinsten Zahnwalarten, kommen in allen Ozeanen vor. Sie werden 1,50 bis zwei Meter lang, bis zu 80 Kilogramm schwer und ernähren sich von Fischen wie Hering und Dorsch.

Hier sehen Sie Bilder vom Schweinswal in der Kieler Förde.

Zur Bildergalerie

In der Ostsee leben zwei Schweinswal-Populationen: die Beltsee-Population mit schätzungsweise 12000 bis 20000 Tieren und die seltene Ostseeschweinswal-Population mit rund 450 Tieren. Die Ostseeschweinswale unterscheiden sich nicht nur räumlich, sondern auch morphologisch von der größeren Beltsee-Population.

Vor einem Monat ist ein Weißer Schweinswal im Großen Belt (Dänemark) gesichtet worden. Ein Wassersporterl hatte das Tier am 4. Juni in der Ostsee entdeckt und gefilmt. Auch vor Fehmarn tauchte ein Weißer Schweinswal bereits einmal auf: Ein Segler beobachtete und filmte das Tier im April 2012.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Tanja Köhler
Ressortleiterin Digitale Angebote

Events in Kiel

Veranstaltungen in Kiel
Aktuelle Termine, News, Infos.

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3