15 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Zwei tote Schweinswale um die Kieler Förde

Polizeieinsatz Zwei tote Schweinswale um die Kieler Förde

Ein Schweinswal ist am Sonntagvormittag leblos in der Kieler Förde getrieben. Nach Informationen der Regionalleitstelle wurde das tote Tier bereits geborgen. Am Sonnabendnachmittag wurde ein weiterer Schweinswalkadaver bei Hohenfelde angeschwemmt, wie der Nabu bestätigte.

Voriger Artikel
"Mein Schiff 4" nimmt Abschied aus Kiel
Nächster Artikel
Marzipan-Erpresser ist noch nicht gefasst

In der Kieler Förde trieb am Sonntag ein toter Schweinswal.

Quelle: hfr
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Tanja Köhler
Ressortleiterin Digitale Angebote

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Events in Kiel

Veranstaltungen in Kiel
Aktuelle Termine, News, Infos.

Anzeige
Mehr zum Artikel
Foto: In der Ostsee - wie hier in der Kieler Förde - werden immer häufiger Delfine gesichtet.

Großwale und Delfine werden immer häufiger in der Ostsee gesehen. Während der Buckelwal ein Irrgast bleiben wird, könnten Delfine hier durchaus ein neues Zuhause finden, sagen Experten. Andere, weniger auffällige Gäste haben es schon vorgemacht.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3