18 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
„Sealander“ startet Probetörns

Kiel „Sealander“ startet Probetörns

Einfach aufbrechen. Den Wohnwagen anhängen und losfahren. Oder doch ein Boot kaufen? Daniel Straub macht diese Entscheidung überflüssig. Der Muthesius-Absolvent entwickelte den „Sealander“, einen schwimmenden Caravan. Der geht nun in Serie. Neugierige können am nächsten Wochenende (11. und 12. April) in Kiel einen Probetörn machen.

Voriger Artikel
Zocken im Dienst der Forschung
Nächster Artikel
Letztes Manöver für Schnellboote

Auf der Straße sorgen Räder für Schwung, auf dem Wasser ein Außenborder, der angehängt wird. Zu Wasser gelassen wird der „Sealander“ ohne weitere Hilfsmittel einfach am Ufer.

Quelle: MHMS

Kiel.  Schneeweiß, glänzend, absolut glatt: Wer mit der Hand über die Außenhülle streicht, denkt sofort an ein schnittiges Motorboot. Der Blick ins Innere mit Edelstahlbeschlägen sowie Echtholzfunier und der Außenborder am Heck passen dazu. Ebenso der freie Himmel über dem Kopf. Doch gleichzeitig ist das rund vier Meter lange Gefährt ein komplett ausgestatteter Wohnwagen – samt Stereoanlage, Küche, zwei Betten, Außendusche und Toilette. Sieht trendig aus, der Schwimmcaravan. Er ist etwas für Freizeitkapitäne, die Freiheit schätzen. Die ist zudem mit den deutschen Sicherheitsstandards (Dekra, Tüv und CE) vereinbar – denn nur so gibt es eine Zulassung.

 Der 33-jährige Daniel Straub hatte 2011 das Konzept des „Sealanders“ als Diplomarbeit im Studiengang Industriedesign unter Prof. Ulrich Hirsch an der Muthesius-Kunsthochschule vorgelegt. Ein Meilenstein aus Kiel mit Geschäftspotenzial, denn einen Wohnwagen mit Bootszulassung gab es zuvor in ganz Europa nicht. Als Straub den Prototypen kurz nach dem Diplom bei der Caravanmesse in Düsseldorf vorstellte, war das Echo dort enorm. Aber mal schnell den Markt mit einer solchen Innovation aufrollen? Geht nicht. Die Gründe dafür kann der Designer mittlerweile in viele Geschichten packen. Die drehen sich um Businesspläne, die mühevolle Suche nach Geldgebern, um Schwierigkeiten mit den Behörden (allein die Frage, wer für so ein Gefährt bei der Zulassung zuständig ist) und die Suche nach einem Produzenten. Sowohl Bootsbauer als auch Wohnmobilhersteller waren darauf nicht eingerichtet. Diese Geschichten stehen auch für Tiefschläge, Hoffnungen, unzählige Anläufe, schlaflose Nächte.

 Nun aber sind die größten Klippen umschifft. Ein mittelständischer Bootsbauer aus Lübesse in der Nähe von Schwerin wird den aus mehreren GFK-Schalen bestehenden Schwimmcaravan in Serie bauen. Mit der Dirk-Cordes-Beteiligungsgesellschaft am Kieler Bollhörnkai ist ein Partner gefunden, ebenso gibt es ein Vertriebsnetz in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die Serienfertigung beginnt.

 Und was kostet der Spaß? Straub: „Ab 18000 Euro, je nach Ausstattung.“ Dafür gebe es aber viel Luxus und beste Verarbeitung. Denn das wolle der Kunde, wie der Jungunternehmer feststellte. So sind potenzielle Käufer eher vielbeschäftigte Menschen, die mit dem „Sealander“ einen besonderen Tag oder ein verlängertes Wochenende verbringen wollen. „Wer ein Boot hat, bleibt überwiegend in seinem Revier. Mit dem Schwimmcaravan, der einfach ans Auto gehängt wird, wird das schnell viel größer“, sagt Straub.

 Und ist der 33-Jährige nun am Ziel seiner Träume? Bei so einer Frage kann er nur lachen – um dann seine nächsten Ideen anzudeuten. Welche denn? Noch nicht spruchreif. Sicher ist aber, dass auch die zu Lande und zu Wasser unterwegs sein sollen.

 Am Sonnabend und Sonntag, 11./12. April, kann der „Sealander“ auf dem Kleinen Kiel (Ecke Legienstraße) ab 10 Uhr bei einem Fest besichtigt werden. Wer einen Törn mitmachen möchte, sollte sich unter Tel. 0431/16070081 anmelden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Events in Kiel

Veranstaltungen in Kiel
Aktuelle Termine, News, Infos.

Anzeige
Mehr zum Artikel
Sealander
Foto: Der Sealander von Daniel Straub soll die Freizeitbranche revolutionieren.

Diese Erfindung könnte die Freizeitbranche revolutionieren: Der Sealander von Daniel Straub ist Caravan und Boot in einem. Ganz kostengünstig ist die Anschaffung allerdings nicht, denn der Schwimmcaravan wird komplett in Handarbeit gefertigt. Noch.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr