19 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
"Sailing Yacht A" vor Probefahrten in Kiel

Vorläufer gesetzt "Sailing Yacht A" vor Probefahrten in Kiel

Die größte Segeljacht der Welt bereitet sich auf Probefahrten in der Ostsee vor: Der 140 Meter lange Neubau „Sailing Yacht A“ wird in den nächsten Wochen das Dock der Werft German Naval Yards in Kiel verlassen. Ein erster kleiner Vorläufer ist bereits gesetzt.

Voriger Artikel
Weiter Busbehinderungen in Kiel-Ellerbek
Nächster Artikel
Atommüll: Nun muss Kiel beraten

Vorläufer am zweiten Mast: Die "Sailing Yacht A" könnte bald bereit zum Auslaufen sein.

Quelle: Matthias Hoenig/dpa

Kiel. Als Auftraggeber des keilförmigen Dreimasters mit futuristischem Design gilt der russische Milliardär Andrej Melnitschenko. Er hatte sich erst kürzlich bei einem Besuch in Kiel nach dem Baufortschritt erkundigt. Die „Sailing Yacht A“ wird seit etwa vier Jahren in Kiel gebaut. Sie ist deutlich größer als der mit 117 Metern Länge größte „Windjammer“ der Welt, die „Sedov“ aus Russland. Die Masten des Neubaus sind etwa 90 Meter hoch. Zum Vergleich: Der Großmast des Segelschulschiffs „Gorch Fock“ bringt es auf rund 45 Meter.

Für die erste Probefahrt war die „Sailing Yacht A“ vor einem Jahr – im September 2015 – zu Wasser gelassen worden. Über den Preis gibt es keine offiziellen Angaben. Ein solches Luxusschiff dürfte aber einen dreistelligen Millionenbetrag kosten.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

Mehr zum Artikel
Schiffbau
Die Motorjacht A (vorn) und die im Bau befindliche Sailing Yacht A (hinten links).

Ein futuristisch anmutender Anblick hat sich Spaziergängern am Donnerstag im Kieler Hafen geboten. Dort machte die in Kiel gebaute Motorjacht "A" fest - wenige hundert Meter Wasserlinie entfernt von der im Dock der Werft German Naval Yards auf der anderen Fördeseite entstehenden und nicht minder auffälligen "Sailing Yacht A".

  • Kommentare
mehr
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3