11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Armin Lepperts zweite Heimat ist das Industriemuseum

Serie: Kieler Originale Armin Lepperts zweite Heimat ist das Industriemuseum

Als das Industriemuseum Howaldtsche Metallgießerei im Mai 2007 erstmals seine Türen öffnete, gehörte Armin Leppert bereits zum ehrenamtlichen Team des Fördervereins, der Träger des Museums auf dem Kieler Ostufer ist. Seitdem ist er hier fast sesshaft geworden.

Voriger Artikel
Dieses Fest bringt reichlich Farbe in den Tag
Nächster Artikel
Verfolgungsjagd mit Hammer

Armin Leppert engagiert sich seit der Eröffnung am 20. Mai 2007 ehrenamtlich im Museum auf dem Kieler Ostufer. Seine Motivation: Der Beruf des Formers soll nicht in Vergessenheit geraten, und die Arbeit im Museum macht ihm viel Spaß.

Quelle: Volker Rebehn
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie Frau
Marion N.-Neurode

Kieler Förde

Schiffspositionen in
der Kieler Förde, dem
NOK und der Ostsee.

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3