10 ° / 3 ° heiter

Navigation:
Streit sorgte für Großeinsatz

Shisha-Lounge in Kiel Streit sorgte für Großeinsatz

Ein Streit zwischen Gästen und Personal vor einer Shisha-Lounge am Westring sorgte in der Nacht zum Sonnabend für einen Großeinsatz der Polizei. Auslöser waren Auseinandersetzungen zwischen Gästen und dem Personal um Reservierungen.

Voriger Artikel
Viel Licht im Haushalt 2018
Nächster Artikel
Musik verbindet Kulturen

Eine Auseinandersetzung vor einer Shisha-Lounge am Westring löste einen größeren Polizeieinsatz aus.

Quelle: Ulf Dahl

Kiel. „Nach unseren Erkenntnissen wurde dabei auch Pfefferspray eingesetzt“, so ein Sprecher der Polizeidirektion Kiel am Sonntag. Die Polizei wurde gegen Mitternacht alarmiert, als sich größere Gruppen junger Männer vor und in dem Lokal stritten. Bis zu zehn Streifenwagen waren vor dem Lokal an der Ecke Kronshagener Weg und Westring.

Erst durch das Aussprechen von Platzverweisen konnte die Polizei die Lage beruhigen und die Gruppen trennen. Die Zahl der beteiligen Personen schwanken zwischen 20 und 30. Die Personengruppe war laut Polizei "überwiegend südländischen Ursprungs".  Auslöser des Einsatzes sollen Streitigkeiten um Reservierungen in der Shisha-Lounge gewesen sein. Dabei entwickelte sich dann der Streit zwischen den jungen Männern. Verletzte und Festnahmen gab es laut Polizei jedoch keine.

 Shisha ist eine aus dem arabischen Raum bekannte Wasserpfeife, die sich auch in Westeuropa immer weiter verbreitet. Der Konsum des aromatisierten Rauchs wird in geselligen Runden genossen und regt die Kommunikation an. In diesem Fall ging es jedoch gründlich daneben.   

Von Behling Frank

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3