9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Schleichendes Gift aus der Pfeife

Shishas Schleichendes Gift aus der Pfeife

Der Fall erhöhter Giftgaskonzentration in einer Kieler Shisha-Bar kommt für die Verantwortlichen bei Stadt und Feuerwehr nicht unerwartet, und doch wirft er Probleme auf. Denn der Verwaltung fehlt der Überblick, in welchen Lokalen der Stadt überhaupt Wasserpfeifen zum Rauchen angeboten werden.

Voriger Artikel
Experten warnen vor Vergiftung
Nächster Artikel
Ein „Treff.Punkt“ im Herzen der Leserschaft

Der Rauch in Shisha-Bars kann gefährlich sein.

Quelle: Arne Dedert / dpa
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Karen Schwenke
Lokalredaktion Kiel/SH

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie Frau
Marion N.-Neurode

Kieler Förde

Schiffspositionen in
der Kieler Förde, dem
NOK und der Ostsee.

Anzeige
Mehr zum Artikel
Shisha-Bars in Kiel
Foto: Die Luft in Shisha-Bars enthält häufig giftiges Gas.

Das Rauchen von Wasserpfeifen wird immer beliebter, allein in Kiel gibt es mindestens 14 Shisha-Bars. Doch die Luft in diesen Läden ist gefährlich: In mehreren deutschen Städten erlitten Gäste bereits schwere Kohlenmonoxid-Vergiftungen. So ein Fall ereignete sich jetzt auch in Kiel.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3