12 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Vier Worte für Wencke

Silbermond in Kiel Vier Worte für Wencke

Stefanie Kloß, Sängerin von Silbermond, schreibt nur vier Worte am 30. November 2011 nach dem Konzert in der Sparkassen-Arena auf ein Tour-Poster. „Liebe Wencke, bleib gesund.“ Wencke Schweder bedeutet diese Widmung sehr viel. Mit Silbermond-Liedern hat sie die schwersten Phasen ihres Lebens bewältigt.

Voriger Artikel
Frau stirbt bei Brand in Mehrfamilienhaus
Nächster Artikel
Förderpreise wurden vergeben

Wencke Schwedler vor dem Plakat, auf dem Sängerin Stefanie von Silbermond nach dem Konzert 2012 in Kiel die Widmung „Liebe Wencke, bleib gesund“ geschrieben hat.

Quelle: Gerhard Müller

Kiel. Wenn die Band aus Sachsen am Freitag, 13. Mai, wieder in Kiel gastiert, wird die 50 Jahre alte Gettorferin im Publikum sein und sicherlich die eine oder andere Träne nicht unterdrücken können.

2007 veröffentlicht Silbermond „Irgendwas bleibt“, 39 Wochen stand die Ballade in der deutschen Hitliste. „Gib mir ’n kleines bisschen Sicherheit, in einer Welt, in der nichts sicher scheint“, singt Frontfrau Stefanie. Zwei Jahre später verspürt Wencke Schweder Schmerzen links am Hals. Sie denkt an eine Erkältung, doch als sie nicht mehr richtig sehen kann, bringt ihr Mann sie ins Städtische Krankenhaus in Kiel. Dort wird ein Einriss der Arterie festgestellt, der Blutzufluss zum Gehirn ist gestört. Wencke Schweder muss zwei Wochen in der Klinik bleiben, die Ungewissheit macht ihr Angst. „Ich empfand diese Situation als lebensbedrohlich, ich war zuvor ja noch nie krank. Ich hatte den Boden unter den Füßen verloren“, gibt sie zu. Im Internet stößt sie auf den Silbermond-Song. Der Text berührt sie sehr. „Gib mir ein kleines bisschen Sicherheit, da bin ich hängen geblieben.“

Silbermond-Songs ließen viele Tränen fließen

Sie erhält Marcumar, die Blutversorgung ihres Gehirns kommt in Fluss. Wencke Schweder wird ohne Operation entlassen. Drei Tage später arbeitet die gelernte Industriekauffrau wieder in einem Kieler Nagelstudio. Sie hat sich keine Pause gegönnt – ein schwerer Fehler, wie sie inzwischen weiß. Denn im Mai 2013 beginnt das Drama von vorne, dieses Mal ist die Arterie rechts am Hals komplett verschlossen. Die Mutter dreier Töchter wird in die Kieler Uniklinik eingeliefert und liegt auf der Intensivstation der Neurologie. Unter der Bettdecke hört sie auf ihrem Handy Silbermond, nun überwiegend den Song „Himmel auf“. In einer Zeile heißt es: „Ist nicht irgendwo da draußen ein bisschen Glück für mich. Irgendwo im Tunnel endet das Licht.“ Das trifft erneut ihren Nerv und lässt viele Tränen fließen. „Ich habe immer gehofft, dass alles gut wird, ich hatte doch noch so viel vor.“

Auch der aktuelle Hit passt

Zu Hause in ihrer Doppelhaushälfte hängt zu diesem Zeitpunkt bereits ein Poster im Flur. Ihr Freund Dietmar Freitag, der in der Sparkassen-Arena für den Sicherheitsdienst im Backstagebereich jobbt, hatte es ihr beim Silbermond-Konzert im November zuvor besorgt. Er hatte Stefanie Kloß die Leidensgeschichte seiner Partnerin erzählt, und die hatte gerne die Worte für Wencke geschrieben. Das fand diese „total sympathisch“. Seitdem begleitet die Gettorferin die Musik der Gruppe. Der aktuelle Hit „Leichtes Gepäck“ spricht ihr aus der Seele, denn sie musste ihre Arbeit im Nagelstudio aufgeben. Angst- und Panikattacken sind der Grund. „Ich konnte im Januar noch nicht einmal zur Gartenpforte gehen.“ Wieder singt Stefanie wie für sie gemacht: „All der Dreck von gestern, all die Narben, lass sie los, wirf sie einfach weg, denn es reist sich besser mit leichtem Gepäck.“ Es ist wie eine Anleitung zum Leben für Wencke Schweder. In der Ambulanz des Vereins Kieler Fenster sucht und findet sie psychiatrische Hilfe. „Ich habe tatsächlich viel Ballast abgeworfen, vor allem nehme ich mir mehr Zeit für mich.“

Mittlerweile fühlt sie sich wieder so stabil, dass sie mit ihren vier kleinen Hunden kleine Spaziergänge unternehmen kann. Und außerdem liegen die Karten für das Silbermond-Konzert am Freitag in Kiel bereit. Wencke Schweder ist sicher: Wenn Stefanie in der dunklen Arena vom Tunnel, in dem irgendwo das Licht endet, singt, wird sie bestimmt ein paar Packungen Taschentücher brauchen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Events in Kiel

Veranstaltungen in Kiel
Aktuelle Termine, News, Infos.

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3