5 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Anleger am Falckensteiner Strand gesperrt

Schlepp- und Fährgesellschaft Anleger am Falckensteiner Strand gesperrt

Die Spitze der Brücke des Fähranlegers am Falckensteiner Strand darf bis auf weiteres nicht mehr betreten werden, da die Tragfähigkeit eines Brückenelementes nicht mehr gegeben ist. Lediglich der erste Bereich der Brücke bis zur Absperrung der Aussichtsplattform ist betretbar.

Voriger Artikel
Das müssen Sie über die Entschärfung wissen
Nächster Artikel
Müll einsparen, bis es keinen mehr gibt

Der Anleger am Falckensteiner Strand ist vorerst gesperrt.

Quelle: Frank Peter

Kiel. Auch der Aufenthalt unterhalb der Brücke ist laut der Stadt Kiel nicht erlaubt. Bei der Untersuchung von Oberflächenmängeln am Beton der Brücke wurden Bohrungen vorgenommen. Während dieser Arbeiten ist ein größerer Schaden in einem Feld des Überbaus des Anlegers entstanden. Zurzeit werden die genauen Schadensursachen ermittelt. Bis zum Beginn des Sommerfahrplans soll der Anleger wieder voll einsatzbereit sein.

Der Fähranleger am Falckensteiner Strand besteht aus einer Stahlbetonbrücke mit barrierefreien Rampen, einem beweglichen Zugangssteg und einem Anlegeponton. Alljährlich wird der Ponton des Fähranlegers vor den Herbststürmen in ein ruhiges Winterlager geschleppt. Der seit 2010 ausgebaute barrierefreie Sommeranleger wird jeweils von Mai bis September von der Schlepp- und Fährgesellschaft Kiel mbH angefahren.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Events in Kiel

Veranstaltungen in Kiel
Aktuelle Termine, News, Infos.

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3