21 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Getrübtes Vergnügen im Schrevenpark

Sommerfest Getrübtes Vergnügen im Schrevenpark

Ausgelassen gefeiert haben am Wochenende viele Kieler beim Sommerfest im Schrevenpark. Was manchem Parkbesucher ärgerte: Die Unmengen an Müll, die nicht weggeräumt wurden.

Voriger Artikel
Nacht der Chöre erfüllte die Zuhörer
Nächster Artikel
Ulrich und Michel bilden Doppelspitze

DJ Eileen Wunderlich sorgte am Sonnabendnachmittag für gute Stimmung - viele tanzten trotz des Regens.

Quelle: Volker Rebehn

Kiel. Ist das Wetter schön, zieht es die Massen in den Kieler Schrevenpark. Grillen, trinken, feiern. So war es auch am Freitagabend. Wird dann noch Livemusik gespielt, wie beim Auftakt zum „5. Sommerfest im Schrevenpark“, ist die Stimmung besonders gut. Weniger schön war der Anblick am nächsten Morgen: Hatte der Sommerfest-Veranstalter seine Fläche im Park gereinigt, quoll der Müll auf den angrenzenden Liegewiesen über.

Vielen Frühaufstehern verschlug es am Sonnabendmorgen die Sprache. „Das macht nur traurig, so etwas habe ich hier in den vergangenen 20 Jahren noch nicht gesehen“, sagte eine Frau, die jeden Tag mit ihrem Hund im Park unterwegs ist, beim Anblick der Müllberge. Alle Mülltonen sind mehr als randvoll, wo man auch hinschaut, wurden massenweise Flaschen, Dosen, Essenspackungen, Grillutensilien, Papiermüll oder Decken einfach liegengelassen.

„So schlimm war’s noch nie“, war auch ein junges Paar sprachlos. Sogar in den Nebenstraßen sei der Abfall hingeworfen worden. „Es kann nicht sein, dass Hundehalter ihre Hunde an der Leine führen müssen und, wenn sie es nicht tun, bestraft werden“, sagten die beiden. Das stünde in keinem Verhältnis. Ihrer Meinung nach müsste sich das Kieler Ordnungsamt verstärkt der Müllproblematik im Park annehmen und Vergehen strikt ahnden.

Hier sehen Sie Bilder vom Sommerfest im Schrevenpark.

Zur Bildergalerie

Sommerfest-Veranstalter Christian Neumann erklärte, dass er nur für die Reinigung des etwa 4000 Quadratmeter großen Veranstaltungsareals vor dem Bühnenwagen zuständig sei. Das sei die Auflage der Stadt und diese sei bereits in den frühen Morgenstunden umgesetzt worden. Darüber hinaus habe man auch auf Nachbarflächen weiteren Müll gesammelt. Für die Abfälle auf den Liegewiesen rund um das Festivalgelände sei er aber nicht zuständig.

Am Sonnabendnachmittag konnten die vielen Besucher problemlos auf dem gesäuberten Rasen vor dem Musikwagen tanzen. Pech war es allerdings, dass der später einsetzende Regen das Vergnügen getrübt hat. Dass die Stimmung trotzdem gut war, dafür sorgten unter anderem DJs der Agentur Plan B, die das Programm an dem Tag gestalteten. Wegen des Regens tummelten sich auf den übrigen Parkflächen nur wenige Menschen. Neuer Müll kam daher kaum dazu.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Events in Kiel

Veranstaltungen in Kiel
Aktuelle Termine, News, Infos.

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3