21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Flagge zeigen für Europa

Sonntagsdemo Flagge zeigen für Europa

Die "Pulse of Europe"-Bewegung geht am Sonntag, 26. März, in Kiel in die dritte Runde. Um 14 Uhr heißt es auf dem Rathausplatz wieder: Flagge zeigen für Europa. Mindestens bis zur französischen Präsidentschaftswahl am 7. Mai wollen die Initiatoren jeden Sonntag zur Demonstration einladen.

Voriger Artikel
Leichte Abzüge in der "P"-Note
Nächster Artikel
Meislahn hat Geburtstag

Kiel. Die im November 2016 von einem Frankfurter Rechtsanwalt und Mitstreitern gegründete Bewegung stößt in der Landhauptstadt auf großes Interesse. Waren zur ersten Demonstration etwa 200 Menschen aller Generationen gekommen, nahmen am vergangenen Sonntag bereits etwa 300 teil - trotz strömenden Regens.

Die Bürgerinitiative wirbt überparteilich und überkonfessionell für eine Zusammenarbeit in Europa, vor allem für den Erhalt der EU als ein äußerst erfolgreiches Friedensprojekt. Rechtspopulisten sollten in der Frage, wie Europas Zukunft aussieht, nicht das letzte Wort behalten.

In Kiel haben sich etwa 15 bis 20 Aktive gefunden, um die Demonstrationen zu organisieren. In Kiel werde Mitte/Ende April entschieden, mit welcher Intensität es nach der französischen Präsidentenwahl am 7. Mai (Stichwahl) weitergehen soll. Die entscheidende Rolle spielt das Engagement vor Ort: In Schleswig-Holstein ist Kiel bisher die einzige Stadt, in der die „Pulse of Europe“-Bewegung zunehmend Mitstreiter findet.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Martina Drexler
Lokalredaktion Kiel/SH

Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3