8 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Not bis nach Kanada herumgesprochen

Spenden für Flüchtlinge Not bis nach Kanada herumgesprochen

Die Soldaten der in Kiel eingelaufenen Nato-Einheiten beteiligen sich an den Hilfsaktionen für die Flüchtlinge. Die Not der Menschen in Europa hatte sich sogar bis nach Winnipeg herumgesprochen. Die Stadt in Zentralkanada ist Patenstadt der Lenkwaffenfregatte „Winnipeg“. Menschen in Kanada spendeten mehrere Kartons mit gestrickten Wintermützen.

Voriger Artikel
Zwischen Nähe und Distanz
Nächster Artikel
Pfandhausräuber kommen vor Gericht

Warme Unterstützung aus Kanada: Soldaten der Fregatte „Winnipeg“ spendeten Wollmützen für Flüchtlinge.

Quelle: Frank Behling
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Kieler Förde

Schiffspositionen in
der Kieler Förde, dem
NOK und der Ostsee.

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3