9 ° / -1 ° Regenschauer

Navigation:
Vokabeln lernen mit Baby auf dem Arm

Sprachkurse für Mütter Vokabeln lernen mit Baby auf dem Arm

Eine Sitzecke – nicht mehr ganz jung, aber gemütlich. Eine Frau, die ihr Baby stillt, während die Nachbarin nach der passenden Vokabel sucht. Einen Sprachkursus stellt man sich anders vor. Und doch ist es genau das, was passiert: Mütter lernen im Beisein ihrer Säuglinge und Kinder Deutsch. Ein Ausnahme-Unterricht.

Voriger Artikel
Schüler machen sich über Fächer schlau
Nächster Artikel
Schleichendes Gift aus der Pfeife

Ungewöhnlicher Sprachkursus: Rashida Mryoh hält mit links ihren Sohn, während sie mit Hilfe von Lehrerin Sabine Ebel-Urbanyi deutsche Wörter schreibt.

Quelle: Frank Peter

Kiel. Hohe Räume, breite Treppenaufgänge, lange Flure, in denen jeder Schritt widerhallt. Und immer wieder Rufe von Kindern, ab und zu ein Lachen. Die alte Technische Marineschule in der Wik ist eine der Kieler Gemeinschaftsunterkünfte und das vorübergehende Zuhause für Mütter wie Hasna Jasam (23) und Zainab Bayazidi (38). „Meine beiden großen Kinder gehen in die Schule und lernen schnell Deutsch. Ich möchte auch die Sprache lernen, aber mit dem Baby war das nicht möglich“, sagt Zainab Bayazidi aus Syrien der Dolmetscherin. Deshalb sei sie so froh gewesen, als es hieß: Es gibt einen Sprachkursus für Mütter mit Babys.

 Möglich wurde der Kursus, weil die Bundesagentur für Arbeit im vergangenen Herbst in die Lücke sprang und den Flüchtlingen schnell und unbürokratisch Basiskenntnisse der deutschen Sprache ermöglichen wollte – allerdings nur für jene, die Aussicht auf ein dreijähriges Bleiberecht haben. Mit 100000 Interessenten hatte man bundesweit gerechnet und dafür 120 Millionen Euro bereitgestellt. Tatsächlich war die Nachfrage mehr als doppelt so groß. Allein in Kiel wurden 60 Kurse für 1250 Flüchtlinge bewilligt – allerdings nur für Menschen aus Syrien, Eritrea, Irak und Iran. Zu 85 Prozent wurden die Kurse von Männern genutzt.

 In der früheren Technischen Marineschule haben aber nicht nur Frauen mit kleinen Kindern von den Kursen der Bundesagentur profitiert. Elham Habo, Mutter zweier großer Söhne, hat einen Platz in einem gemischten Kursus ergattert. Die Allgemeinmedizinerin aus dem syrischen Aleppo hat enorme Fortschritte in dem dreimonatigen Kurs gemacht, erzählt Gerlinde Wihlfahrt. Die Rentnerin aus der Wik engagiert sich für Flüchtlinge und hat mit Mitstreitern ebenfalls den Kursus besucht, als eine Art persönlicher Couch: So konnten sie die Flüchtlinge individueller beim Lernen unterstützen, denn die Ausgangsvoraussetzungen und das Lerntempo sind oft sehr unterschiedlich. „Elham ist ungeheuer fleißig gewesen. Es ist beeindruckend, wie sich viele Flüchtlinge in den drei Monaten des Kurses sprachlich entwickelt haben“, sagt Gerlinde Wihlfahrt.

 Doch inzwischen laufen auch die letzten Kurse, die von der Bundesagentur finanziert wurden, aus. „Das reißt natürlich eine große Lücke“, bedauert die Leiterin der Gemeinschaftsunterkunft, Semra Basoglu von der Diakonie Altholstein. „Die Mitglieder der Willkommenskultur Wik engagieren sich sehr und geben ehrenamtlich zwei Sprachkurse, aber sie können schon vom Stundenumfang die Kurse der Bundesagentur nicht ersetzen.“ Basoglu setzt jetzt auf die Kurse des Landes (siehe untenstehenden Artikel). „Aber ich finde es auch notwendig, dass Mütter mit kleinen Kindern eine Chance bekommen, Deutsch zu lernen.“ Dass erleichtere ihre Integration. Vor allem könnten sie nur so mit ihren Kindern mithalten: „Den Fehler früherer Jahrzehnte, dass Kinder Dolmetscher in Migrantenfamilien sein müssen, weil die Mütter zum Teil bis heute kein Deutsch sprechen, dürfen wir nicht noch einmal machen.“

 Deshalb hat Semra Basoglu auch für die Mütter mit ihren Babys wieder einen Sprachkursus auf die Beine gestellt. „Wir haben einfach eine Lehrerin engagiert und angefangen. Um weitermachen zu können, sind wir aber auf Spenden angewiesen. Deshalb freuen wir uns wirklich über jeden Euro für den Mütter-Sprachkursus.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Heike Stüben
Lokalredaktion Kiel/SH

Events in Kiel

Veranstaltungen in Kiel
Aktuelle Termine, News, Infos.

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3