8 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Flüchtlingserlass wieder aufgehoben

Staatsanwaltschaft Kiel Flüchtlingserlass wieder aufgehoben

Der umstrittene Flüchtlingserlass ist am Donnerstag wenige Stunden nach dem Bericht der Kieler Nachrichten zurückgenommen worden. Damit setzte die Staatsanwaltschaft Kiel mit monatelanger Verzögerung eine Vorgabe ihrer vorgesetzten Dienststelle in Schleswig um.

Voriger Artikel
Bringt Tempo 30 mehr Sicherheit?
Nächster Artikel
Sanierung kann beginnen

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig, SPD: „Es kann keine zwei Arten von Recht geben – weder im Schutz, noch in der Strafe.“

Quelle: Ulf Dahl (Archiv)

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Ulf B. Christen
Landeshaus-Korrespondent

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Kieler Förde

Schiffspositionen in
der Kieler Förde, dem
NOK und der Ostsee.

Anzeige
Mehr zum Artikel
Leitartikel
Foto: Christian Longardt ist Chefredakteur der Kieler Nachrichten.

Der Sonderweg der Polizei Kiel gefährdet das Vertrauen in den Rechtsstaat, meint Chefredakteur Christian Longardt. Ein Einwurf zur Debatte um den Kieler Flüchtlingserlass.

mehr
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3