21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Start frei für großen Skate-Spaß

CAU Kiel Start frei für großen Skate-Spaß

Der neue Skatepark auf dem Uni-Gelände in Kiel ist freigegeben: Nicht nur mit seiner Größe zählt das Gelände hinter der Schwimmhalle zur Extraklasse. Denn den Löwenanteil der Arbeit hatten die Skater selbst ehrenamtlich übernommen und durch Spenden finanziert.

Voriger Artikel
Kreuzfahrer füllen die Kassen
Nächster Artikel
Ruderboot kenterte an der Tirpitzmole

Seit dem 22. August kann der neue Skatepark an der CAU Kiel befahren werden.

Quelle: Sebastian Maas/CAU Kiel

Kiel. Grund genug für eine große Eröffnungsparty inklusive Showskaten am vergangenen Wochenende. Außerdem hatte die Uni das Geld für den geplanten Abriss einer maroden Tribüne dem Skatepark zufließen lassen: Über die Tribüne wurde kurzerhand eine befahrbare Betonfläche gegossen. Ergebnis: mehr Curves und Schrägen für mehr Skate-Spaß sowie eine Anfängerbahn.

 Einen weiteren Pluspunkt sieht die CAU Kiel in der geplanten Anbindung an die künftige Veloroute 10 aus Hassee. Außerdem ist das inzwischen 1200 Quadratmeter große Gelände auch mit Buslinien zu erreichen. Finanziert wurde das Projekt teilweise über die CAU und über Spenden, mehr als 40000 Euro steuerte allein der Skateshop Support bei.

 Unterstützt wurden die Freiwilligen vom Skatepark-Bauer Anker Rampen aus Kiel. „Spätestens nächstes Jahr wollen wir den Park noch einmal um zwei Meter verbreitern und die letzten Ecken ’rausnehmen“, kündige Support-Inhaber Helge Bachmann an.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Events in Kiel

Veranstaltungen in Kiel
Aktuelle Termine, News, Infos.

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3