4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
"50" im Schornstein zum Stena-Jubiläum

Route Kiel-Göteborg "50" im Schornstein zum Stena-Jubiläum

Die Stena Line feiert in diesem Jahr das 50-jährige Bestehen der Fährlinie Kiel-Göteborg. Als sichtbares Zeichen bekommen die beiden Fähren "Stena Scandinvaica" und "Stena Germanica" in diesem Sommer eine Schornsteinmarke.

Voriger Artikel
Viele Ideen und ein kleiner Eklat
Nächster Artikel
Frau stirbt nach Bluttat in Kiel

Die "Stena Scandinavica" hat als erste Fähre der Reederei das Jubiläums-Logo zum 50-jährige Bestehen in den Schornstein bekommen. Seit dem Wochenende ist die 241 Meter lange Fähre mit dem neuen Logo unterwegs.

Quelle: Frank Behling

Kiel. Die Farbe ist gleich geblieben und auch der Bug der alten "Stena Olympica" ist im Logo auch enthalten geblieben. Der markante große Buchstabe S auf rotem Grund  wurde im Schornstein der "Stena Scandinavica" jetzt aber durch eine 50 ersetzt. Diese Zahl markiert die Jahre, die die Route Kiel-Göteborg in diesem Jahr besteht. "Diese Zahl passt sehr gut ins Logo des Schornsteins", sagte Martin Wahl, der Marketing-Leiter der Reederei in Kiel.
Am 25. April 1967 startete der schwedische Reeder Sten Allan Olsson mit der "Stena Germanica" den regelmäßigen Betrieb einer RoRo-Fähre zwischen Kiel und Göeborg. Die erste Fähre war im Vergleich zu den heutigen Schiffen sehr klein. Seit 2010 hat die Stena Line auf auf der Route Kiel-Göteborg die größten Ro-Pax-Fähren der Ostsee im Einsatz. Die beiden Jumbos können 1300 Passagiere mitnehmen und haben auf den Fahrzeugdecks rund 4000 Lademeter für rollende Ladung. Aus Anlass des Jubiläums wird es in diesem Jahr auch etliche Aktionen und Sonderangebote geben. Mit rund 400.000 Passagieren und rund zwei Million Tonnen Ladung ist die Stena Line einer der wichtigsten Kunden des Kieler Hafens.   

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Frank Behling
Lokalredaktion Kiel/SH

Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3