9 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Genaue Daten für jede Straße in Kiel

Strahlenmessung Genaue Daten für jede Straße in Kiel

Wie intensiv strahlen die Mobilfunkmasten? Zwei Studenten fuhren am 3. August diesen Jahres sechs Stunden lang mit ihrem Messmobil kreuz und quer durch Kiel und das nähere Umland. Dann hatten sie alle wichtigen Daten im Kasten. Das Ergebnis: Kiel ist lebenswert.

Voriger Artikel
Einblicke in U-Boot-Entwicklung in Kiel
Nächster Artikel
Er war dann mal weg

Experte in Strahlen: Prof. Matthias Hampe misst deutschlandweit die Stärke von Funkwellen.

Quelle: Ostfalia-Hochschule Wolfenbüttel

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Kristiane Backheuer
Lokalredaktion Kiel/SH

Kieler Förde

Schiffspositionen in
der Kieler Förde, dem
NOK und der Ostsee.

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr zum Artikel
Telekommunikation
Die in Genf versammelten Vertreter von mehr als 160 der 193 ITU-Mitgliedstaaten wollen sich bis Ende November vor allem über Frequenzbereiche und Bandbreiten verständigen,

Live-TV in 3D auf dem Handy, Operationen per Joystick, selbstfahrende Autos - das und noch mehr soll eine neue Mobilfunkgeneration möglich machen. Die Weltfunkkonferenz will den Weg dafür ebnen.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3