15 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Straßensperrungen zum Kiel.Lauf 2017

Interaktive Karte Straßensperrungen zum Kiel.Lauf 2017

Zum Kiel.Lauf am Sonntag, 10. September 2017, ist entlang der Laufstrecke wieder mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen. Schon am Sonnabend werden Straßen gesperrt. Autos und Busse müssen Umleitungen fahren.

Voriger Artikel
Mann mit Pistole überfällt Tankstelle
Nächster Artikel
Kieler Pädagogen schlagen Alarm

Der Kiel.Lauf findet am 10. September 2017 statt.

Quelle: Google.com/mymaps KN

Kiel. Am Sonntag ist gefühlt wieder ganz Kiel auf den Beinen: Die Veranstalter des Kiel.Laufs 2017 erwarten mehr als 10000 Läufer in den unterschiedlichsten Disziplinen. Da die Laufstrecken durch die Kieler Innenstadt führen, müssen Verkehrsteilnehmer mit Behinderungen rechnen.

Streckenplan Kiel.Lauf 2017

Diese Straßen werden für den Kiel.Lauf 2017 gesperrt

Bereits am Sonnabend müssen sich Autofahrer auf Umleitungen einstellen. Die Rathausstraße zwischen Waisenhofstraße und Martensdamm wird schon ab 13 Uhr für den Verkehr gesperrt. Ausgenommen hiervon sind die Linienbusse der KVG. Parkplätze stehen in dem Bereich nicht mehr zur Verfügung. 

Am Sonntag kommt es entlang des 10,4 Kilometer langen Rundkurses zu Verkehrsbehinderungen. Für den Kiel.Lauf 2017 gesperrt werden Martensdamm, Emil-Lueken-Brücke, Lorentzendamm, hintere Dänische Straße/Schloßgarten/Prinzengarten, Düsternbrooker Weg, Kiellinie, Koesterallee, Niemannsweg, Moltkestraße, Esmarchstraße, Forstweg, Düppelstraße, Bartelsallee, Caprivistraße, Beselerallee, Holtenauer Straße zwischen Beselerallee und Lehmberg, Mittelstraße, Knooper Weg, Fleethörn. Die Linienbusse der KVG werden umgeleitet.

Beim Kurzlauf sowie beim Schüler- und Bambinilauf werden zudem die Reventlouallee, Brunswiker Straße, Muhliusstraße, Legienstraße und Hiroshimapark zur Laufstrecke und sind vorübergehend gesperrt.

Polizei regelt den Verkehr 

Wenn sich Lücken im Läuferfeld auftun, können an größeren Kreuzungen und Einmündungen die Sperren für querende Autos kurz geöffnet werden. Die Polizei regelt den Verkehr.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3