20 ° / 14 ° stark bewölkt

Navigation:
Teamgeist ist Trumpf

Stricken und Häkeln Teamgeist ist Trumpf

Die Disziplinen „Sportstricken“ oder „Wettkampfhäkeln“ gibt es beim SC Fortuna Wellsee von 1948 nicht. Dafür aber eine Handarbeitsgruppe, für die Teamgeist, beharrliches Training und Miteinander selbstverständlich ist.

Voriger Artikel
Mammutprozess schon geplatzt
Nächster Artikel
Lust und Last der Hochbegabten

Die Handarbeitsgruppe des SC Fortuna Wellsee mit (von links) Heike Lubatsch, Carolin Kopelke, Wencke Hinz und Heidrun Grössel strickt und häkelt derzeit schwerpunktmäßig, Babyschühchen, Kuscheltiere, Socken sowie „Minions“-Rücksäcke und -Mützen hat sie unter anderem schon gefertigt.

Quelle: Ingrid Haese

Wellsee. Leistungsstark ist die Runde zudem, ungezählte Kleidungsstücke, Küchenutensilien, Kuscheltiere und Kinohelden-Accessoires zeugen davon.

 An den Start ging die Gruppe im März, traf sich immer dienstags von 17 bis 19 Uhr zum gemeinsamen Handarbeiten im Sportheim in der Liselotte-Herrmann-Straße 12, gönnte sich lediglich im Sommer eine Kreativ-Pause. Zum Kader gehören Heike Lubatsch (65), ihre Enkelin Carolin Kopelke (12), Wencke Hinz (39) und Heidrun Grössel (65). Die Kielerinnen haben Spaß daran, eigene Ideen und Vorlagen aus Zeitschriften, Büchern oder Internetforen in Gestricktes oder Gehäkeltes umzusetzen. Babyschuhe, Socken, Schals, Westen, ein Zottelteddy, ein Kuschelhase sowie im Design von den Kinohelden „Minions“ inspirierte Rucksäcke und Mützen haben sie inzwischen „produziert“.

 In der für alle Generationen offenen Gruppe sind Anfänger ebenso gern gesehen wie diejenigen, denen das Stricken, Sticken, Stopfen, Häkeln oder Nähen problemlos von der Hand geht. So bringt zum Beispiel Heike Lubatsch jahrzehntelange Erfahrung im Umgang mit Strick-, Häkel- und Stopfnadeln mit. Und an der Nähmaschine macht ihr ebenfalls niemand etwas vor. Über die neuesten Mode- und Kreativtrends, Stricktechniken und Strickmuster informiert sie sich im Internet. Ihr Wissen gibt sie mit Freude weiter, zeigte unter anderem ihrer Enkelin, welche Maschenart sich besonders für Topflappen eignet. „Wenn ich mal nicht weiß, wie etwas geht, frage ich Oma, sie kann immer helfen“, ist dann auch Carolin Kopelkes Erfahrung. Geschickt ist außerdem Heidrun Grössel. Sie kam anfangs zu den Treffen, um zu lernen, wie bei Wollsocken die Fersen zu stricken sind: „Ich fühle mich hier wohl, man kann sich nett unterhalten und es ist jemand da, der kompetent ist, einem alles ruhig erklärt“, fasst sie zusammen.

 Beim SC Fortuna Wellsee ist die Gruppe Teil der Sparte Freizeit, Fitness und Gesundheit. „In Wellsee gibt es noch immer keinen Bürgertreff, wir wollten etwas für unsere Bürger tun, haben gesehen, dass der Bedarf für eine Handarbeitsgruppe da ist, deshalb haben wir jetzt eine“, erläutert Vereinsvorsitzender Thorsten Arlt. In der Runde tauschten sich alle aus. „Bei einer Sportart ist das nicht anders, man hat einen Trainer, man hat eine Mannschaft und man muss viel trainieren“, stellt der Vereinsvorsitzende fest.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Events in Kiel

Veranstaltungen in Kiel
Aktuelle Termine, News, Infos.

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3