8 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Wohnungssuche wird zum Hürdenlauf

Studenten in Kiel Wohnungssuche wird zum Hürdenlauf

Abi in der Tasche, Studienplatz gefunden und jetzt auf der Suche nach einer günstigen Wohnung: Wie jedes Jahr taucht für Studienanfänger kurz vor dem Start des Wintersemesters ein Riesenproblem auf, wenn es darum geht, eine Unterkunft zu finden. Die Lage ist – wie bereits im Vorjahr – kritisch.

Voriger Artikel
Kiel unter den sportlichsten Städten
Nächster Artikel
Pastor provoziert Netz und Gemeinde

Am Wohnungsmarkt-Brett vor der Mensa I der Christian-Albrechts-Universität hängen nur wenige Angebote.

Quelle: Thomas Eisenkrätzer
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Martina Drexler
Lokalredaktion Kiel/SH

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Events in Kiel

Veranstaltungen in Kiel
Aktuelle Termine, News, Infos.

Anzeige
Mehr zum Artikel
Studenten in Kiel
Foto: Viele Angebote hängen nicht am Wohnungsmarkt-Brett vor der Mensa I der Kieler Uni, an der etwa 25 000 Menschen studieren. Regelmäßig kurz vor dem Start des Wintersemesters beginnt die schwierige Suche nach Wohnungen.

Alle Jahre wieder mehren sich die Klagen über studentische Wohnungsnot vor dem Wintersemester, später nimmt der Druck ab. Wissenschaftsstaatssekretär Rolf Fischer (SPD) spricht jedoch mit Blick auf die Unterbringung von Flüchtlingen und dem doppelten Abitur-Jahrgang von einer angespannten Lage.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3