14 ° / 2 ° heiter

Navigation:
Feuerwehr sicherte Gerüst an der FH Kiel

Sturmtief "Barbara" Feuerwehr sicherte Gerüst an der FH Kiel

Die Feuerwehr Kiel musste während des Sturmtiefs "Barbara" zu 15 Einsätzen ausrücken. Besonders arbeitsintensiv war ein tonnenschweres Baugerüst an einem Gebäude der Fachhochschule Kiel im Stadtteil Dietrichsdorf.

Voriger Artikel
Radmuttern an Rettungswagen in Kiel gelöst
Nächster Artikel
Drehleiter bei Einsatz gerammt

An der FH Kiel hat Sturmtief "Barbara" ein Gerüst an mehreren Stellen gelockert.

Quelle: Frank Peter

Kiel. Am Dienstagmittag wurden die Einsatzkräfte gegen 13 Uhr in die Grenzstraße gerufen, nachdem Dachdecker die Lockerung des Gerüsts bemerkt hatten. Wie Feuerwehrsprecher Michael Krohn mitteilte, hatte sich das Gerüst an mehreren Stellen gelöst.

Etwa 30 Feuerwehrleute der beiden Hauptwachen sowie der freiwilligen Feuerwehr Dietrichsdorf arbeiteten bis 15.30 Uhr daran, das Gerüst mit Spanngurten zu sichern. Bei dem Einsatz waren auch Kräfte der Höhenrettung der Feuerwehr vor Ort.

Insgesamt bescherte das Sturmtief der Kieler Feuerwehr 15 Einsätze. In Elmschenhagen im Rönner Weg fiel ein Baum auf ein Hausdach. Nachbarn hatten die Feuerwehr alarmiert, da die Bewohner selbst im Urlaub waren. „Hier haben die Kollegen den Baum gesichert und mit der Drehleiter die Krone abgenommen, damit kein weiterer Schaden entstehen kann“, so Krohn.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Frank Behling
Lokalredaktion Kiel/SH

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Kieler Förde

Schiffspositionen in
der Kieler Förde, dem
NOK und der Ostsee.

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3