25 ° / 16 ° Regenschauer

Navigation:
Soldat ging über Bord

Tragischer Vorfall im Skagerrak Soldat ging über Bord

Auf der Reise nach Kiel hat sich an Bord der Fregatte „Sachsen“ am Donnerstag ein tragischer Vorfall ereignet. Im Skagerrak ist ein Seemann des Schiffes über Bord gegangen. Das Schiff brach am Freitagabend seine Auslandsreise ab und nahm Kurs auf den Heimathafen Wilhemshaven.

Voriger Artikel
Gegen die Langeweile der Flüchtlinge in Kiel
Nächster Artikel
Abtauchen mit den Herdmanns

Die "Fregatte" Sachsen vermisst einen Soldaten im Skagerrak.

Quelle: Frank Behling

Kiel . Der 28 Jahre alte Soldat war am Donnerstagabend zuletzt an Bord gesehen worden. Gegen 23.30 Uhr meldeten seine Kameraden ihn als vermisst, wie ein Sprecher des Marinekommandos Rostock bestätigte. Eine Suche des Schiffes ergab keine Spur von dem Mann. Es wurden nach KN-Informationen nur seine Schwimmweste und persönliche Gegenstände an Bord gefunden. Daraufhin hatte der Kommandant den Alarm ausgelöst. Kurz darauf darauf starteten aus Aarhus zwei SAR-Hubschrauber der dänischen Marine. 20 Schiffe beteiligten sich an der Suche, teilte ein Sprecher des dänischen Seenotzentrums der Marine in Aarhus mit. „Die Wassertemperatur beträgt dort nur zehn Grad, außerdem ist das Wetter sehr schlecht“, sagte ein Sprecher der dänischen Marine. Dennoch suchten die Marineeinheiten bis zum Einbruch der Dunkelheit weiter. An der Suche beteiligten die beiden Kieler Minensuch-Einheiten „Siegburg“ und „Herten“, der deutsche Marineschlepper „Fehmarn“, die Fregatte „Mecklenburg-Vorpommern“ sowie dänische Patrouillenboote und Rettungskreuzer. 

Wie der Mann über Bord ging, ist noch unbekannt. Nach Informationen unserer Zeitung wird gegenwärtig ein Fremdverschulden ausgeschlossen. Das Schiff befand sich auf einer mehrmonatigen Auslandsreise, zu der es am 9. Oktober aufgebrochen war. Zunächst hatte das Schiff Häfen im Mittelmeer besucht und dann Kurs auf Norwegen genommen. Auf den Besuch in Kiel am Wochenende hatte sich auch Kommandant Jörg Maier gefreut. Er ist in seiner Jugend in Kiel aufgewachsen. Seit 2013 führt er die Fregatte, die zu den drei modernsten Kampfschiffen der Marine gehört.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Kieler Förde

Schiffspositionen in
der Kieler Förde, dem
NOK und der Ostsee.

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr zum Artikel
Terrorismus
Soll die Bundeswehr auch im Inland für den Kampf gegen den Terror eingesetzt werden?

Nach den Terroranschlägen von Paris ist die Debatte über einen Einsatz der Bundeswehr zur Gefahrenabwehr im Inland wieder aufgeflammt. Nach einem Bericht des "Spiegel" erwägt die CSU, einen entsprechenden Antrag zur Änderung des Grundgesetzes einzubringen.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3