18 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Syrischer Flüchtling in Kiel verstorben

Markthalle Syrischer Flüchtling in Kiel verstorben

In der Markthalle in Kiel ist in der Nacht zum Montag ein 22-jähriger, syrischer Flüchtling verstorben. Das teilten die Stadt Kiel und die Polizeidirektion am Nachmittag mit. Hinweise auf ein Fremdverschulden liegen derzeit nicht vor.

Voriger Artikel
Polizeieinsatz auf Hof Hammer
Nächster Artikel
Und plötzlich bist du ein Hehler

Trauer in der Markthalle in Kiel: Ein 22-jähriger Flüchtling aus Syrien lag tot in seinem Feldbett.

Quelle: Uwe Paesler (Archiv)

Kiel. Der junge Syrer wurde am Montagmorgen gegen 7:30 Uhr in seinem Feldbett liegend tot aufgefunden. Der Leichnam wies keine äußerlichen Verletzungen auf, die Todesursache ist derzeit noch unklar. Kiels Sozialdezernent Gerwin Stöcken zeigte sich sehr betroffen von dem Todesfall: "Ich bin sehr traurig, dass dieser junge Mann auf seiner Flucht gestorben ist. Wir trauern um ihn und hoffen, dass sich die Todesursache bald klären lässt. Unser Mitgefühl gilt seinen Angehörigen, die wir schnellstmöglich ausfindig machen werden." Um die genauen Todesumstände zu ermitteln, wird eine rechtsmedizinische Untersuchung durchgeführt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Kieler Förde

Schiffspositionen in
der Kieler Förde, dem
NOK und der Ostsee.

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3