9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Angst vorm Bohrer muss nicht sein

Tag der Zahnschmerzen Angst vorm Bohrer muss nicht sein

Alle halbe Jahr flattert eine Postkarte ins Haus, kommt eine Erinnerungs-SMS oder ein Anruf. Absender: die Zahnarztpraxis des Vertrauens. Viele bekommen schon ein flaues Gefühl in der Magengegend, wenn sie an den Kontroll-Termin denken. Noch größer wird die Angst vorm Zahnarzt, wenn wirklich etwas wehtut. Am Dienstag ist Tag er Zahnschmerzen.

Voriger Artikel
„Hempels“ schafft eigenen Wohnraum
Nächster Artikel
Herrenlose Tasche sorgte für Sperrung in Kiel

Bernd (links) und Juliane Einfalt verfügen über Zahnarzterfahrung aus zwei Generationen. Schmerzen bei der Behandlung seien heute vermeidbar, sagen sie.

Quelle: Frank Peter

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Events in Kiel

Veranstaltungen in Kiel
Aktuelle Termine, News, Infos.

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
Mehr zum Artikel
Zahnberatung
Foto: Beratungszahnarzt Dr. Manfred Pohlke und Christina Kiencke, Beraterin der Zahnhotline, stehen bei Fragen und Problemen rund um die Zahnbehandlung zur Verfügung.

Welcher Zahnersatz ist der richtige? Hat man als Patient das Recht, die Behandlungsdokumente zu bekommen? Und was ist, wenn die Privatversicherung sich weigert, die Kosten für die Zahnbehandlung zu übernehmen? Fragen, bei denen sich Schleswig-Holsteiner an die Zahnhotline wenden können.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3