2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Studieren neben Familie und Beruf

Teilzeitstudium Studieren neben Familie und Beruf

Jeder fünfte Studierende absolviert sein Studium in Teilzeit, aber nur etwa vier Prozent sind formell in einem Teilzeit- oder berufsbegleitenden Studiengang eingeschrieben. Zu diesem Ergebnis kamen die Mitglieder der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) bei ihrer jüngsten Versammlung.

Voriger Artikel
Auch Katzen müssen an die Leine
Nächster Artikel
Erfolge der Meeresforschung

Um mehr Zeit für ihre Kinder Lönne (3; v. li.), Piet (6) und Onno (1) zu haben, entschied sich Dana Siewertsen (32), ihr Studium auf Teilzeit zu reduzieren. Der Bedarf, in Teilzeit studieren zu können, ist weit größer als das Angebot.

Quelle: Thomas Eisenkrätzer
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie Frau
Marion N.-Neurode

Kieler Förde

Schiffspositionen in
der Kieler Förde, dem
NOK und der Ostsee.

Anzeige
Mehr zum Artikel
Hochschulempfang der Stadt
Foto: Ulf Kämpfer (links) und Kerstin Dronske (Wissenschaftsreferat Kiel) begrüßten die Gäste. Festredner Peter Herzig würdigte die Meeresforschung in Kiel.

Wie bringt man Öffentlichkeit und Forschung näher zusammen? Das war Thema des städtischen Jahresempfangs für die Hochschulen und Forschungseinrichtungen am Dienstagabend im Rathaus. Vor etwa 275 Gästen würdigte Oberbürgermeister Ulf Kämpfer (SPD) die Leistungen der Wissenschaft für Kiel.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3