11 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
„Thor Heyerdahl“ auf dem Weg in die Karibik

Herbstreise mit Schülern „Thor Heyerdahl“ auf dem Weg in die Karibik

Der Kieler Großsegler „Thor Heyerdahl“ hat am Sonntagmorgen Kiel verlassen und Kurs auf die Karibik genommen. Durch die Holtenauer Schleuse startete der Toppsegelschoner um 7 Uhr die erste Etappe der großen Winterreise.

Voriger Artikel
Hooligans griffen Werder-Bremen-Fans an
Nächster Artikel
Die "A" setzt erstmals Segel

Die "Thor Heyerdahl" ist zur großen Herbstreise aufgebrochen.

Quelle: Frank Behling

Kiel. Bis zum Frühjahr wird die „Thor Heyerdahl“ dabei unterwegs sein und überwiegend in der Karibik segeln. Die sechsmonatige Reise ist Teil des Projekts „Klassenzimmer unter Segeln“ der Friedrich-Alexander-Universität aus Erlangen. 34 Schülerinnen und Schüler aus zehnten Klassen von verschiedenen Gymnasien aus ganz Deutschland sind dafür bis April an Bord.

Bei der Fahrt steht das Lernen auf hoher See auf einem beengten Schiff im Vordergrund. Die Schüler müssen dabei wochenlang ohne Smartphone, Handy oder Computer auskommen. Zum Bordalltag gehören neben dem Schulunterricht durch die Lehrer auch Aufgaben des Schiffsbetriebs wie die Navigation, Brückendienst als Rudergänger, Reinschiff, Segel setzen und bergen sowie auch Backschaft in der Kombüse.

Von Kiel aus geht es direkt zu den Kanarischen Inseln. Angesichts der herbstlichen Jahreszeit wird dabei besonders die Passage der Biskaya in den kommenden Tagen die erste Bewährungsprobe für Schiff und Schüler. Höhepunkte der Reise sind danach dann die Besuche in Grenada, Panama, Kuba sowie auf den Bermudas. Über die Azoren geht es im April zurück nach Kiel. Vor der Fahrt war der Dreimaster bei der Kieler Werft Gebrüder Friedrich noch einmal gründlich überprüft worden. Auch dabei waren die 34 Schüler an Bord. Sie bereiten sich seit dem 11. Oktober auf die Reise an Bord unter dem Kommando von Kapitän Detlef Soitzek vor.

Offiziell verabschiedet wurden Schiff und Schüler dann am Sonnabend am Seefischmarkt an der Schwentinemündung. Den Sonnabendnachmittag nutzte die Besatzung zusammen mit den Schülern für eine Ankerpause in der Heikendorfer Bucht, wo letzte Vorbereitungen für die Kanalpassage getroffen wurden.

Die 1930 in den Niederlanden gebaute „Thor Heyerdahl“ wurde 2007 bis 2009 bei der Kieler Werft HDW Gaarden komplett saniert. Seitdem entspricht das knapp 50 Meter lange Schiff den neuesten Sicherheitsanforderungen für Seeschiffe. Zur Kieler Woche hatte die "Thor Heyerdahl" die traditionelle Windjammerparade angeführt. 

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Frank Behling
Lokalredaktion Kiel/SH

Events in Kiel

Veranstaltungen in Kiel
Aktuelle Termine, News, Infos.

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3