7 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Vom Zweckbau zum Jazz-Keller

Topfhaus Alter Botanischer Garten Vom Zweckbau zum Jazz-Keller

Ein historisches Schmuckstück wird aufpoliert: Die Stiftung zum Erhalt des Topfhauses im Alten Botanischen Garten hat Anfang August begonnen, das denkmalgeschützte Gebäude aus dem Jahr 1884/85 sanieren zu lassen.

Voriger Artikel
Wiedereröffnung zur Saison 2017 „sportliches Ziel“
Nächster Artikel
Giftiger Stoff tief unter der Straße

Nach dem Start der Sanierungsarbeiten soll das Topfhaus im Alten Botanischen Garten zumindest von außen bald wieder in neuem Glanz erstrahlen.

Quelle: Michael Kaniecki

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Kieler Förde

Schiffspositionen in
der Kieler Förde, dem
NOK und der Ostsee.

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr zum Artikel
Alter Botanischer Garten
Foto: 400 000 Euro gab es von Land und Bund zur Sanierung des Topfhauses im Alten Botanischen Garten. Im Bild von links: Günther Horstmann, Mitglied des Stiftungsrates, Mitinitiatorin Angelika Volquartz, Staatssekretär Eberhard Schmidt-Elsaeßer, die Vereinsvorsitzende Edda Hinrichsen, Margita Meyer vom Landesamt für Denkmalpflege, der zweite Vereinsvorsitzende, Reinhard Laszig.

Kultur-Staatssekretär Eberhard Schmidt-Elsaeßer hatte 400000 Euro in Form eines Zuwendungsbescheids dabei. Mit Hilfe des Geldes – jeweils zur Hälfte von Land und Bund – soll eine inzwischen verblasste historische Perle der Stadt künftig wieder glänzen: das sogenannte Topfhaus im Alten Botanischen Garten.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3