23 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Beste Werbung auf Rollen

TuS Gaarden Beste Werbung auf Rollen

Die Show nahm kein Ende – und der Beifall auch nicht. Mehr als zwei Stunden lang zeigte die Rollsport-Abteilung der TuS Gaarden am Sonnabend und Sonntag beim doppelten Schaulaufen in der Coventryhalle alles, was die Attraktivität der Bewegung auf acht Rädern ausmacht.

Voriger Artikel
Verfrühte Rückkehr des Psychopathen
Nächster Artikel
Tanzen auf allen Kanälen

Die „Crazy Four“ haben schon seit ein paar Jahren ihren festen Platz beim Schaulaufen des Vereins.

Quelle: Martin Geist

Gaarden. Drei Jahre jung sind die Kleinsten in der Abteilung, um die 30 Jahre alt die Erfahrenen. Die Begeisterung für ihren Sport teilen sie alle. Diesmal drückten sie das unter dem Motto „Eine wunderbare Reise durch die TV-Serien unserer Kinder“ aus, ließen Sesamstraße, Muppet Show, Pippi Langstrumpf, die Schlümpfe und so manches mehr daher rollen. Immer in passenden Kostümen – ebenso wie die Kulissen aus abteilungseigener Produktion – und immer in ausgeklügelten Choreografien, die zugleich Raum für Witz und Spontaneität ließen.

 Nicht nur Jubiläums-Schirmherr Heiner Garg und TuS-Vorsitzender Dieter Bünning zeigtes sich begeistert über die Rollsportlerinnen, deren Schau der Vereinschef als „einen Höhepunkt unseres Jubiläumsjahres“ lobte. Aller Ehren wert ist es zudem in seinen Augen, dass die Sparte die Fahnen des 140 Jahre alt gewordenen Clubs einerseits in ganz Deutschland hochhält und andererseits trotzdem immer wieder Präsenz im eigenen Stadtteil zeigt.

Fotostrecke: Schaulaufen der Rollsportler des TuS Gaarden - Sie haben keine Berechtigung dieses Objekt zu betrachten.

 Unterbrochen war das Schaulaufen nur von einer offiziellen Pause. Davor und danach folgte in rasantem Tempo ohne die geringste Unterbrechung eine Nummer nach der anderen. Die erste Hälfte war von Motiven rund um televisionäre Kinderhelden geprägt, danach zeigte die Abteilung, die mit einer Jungs-Quote von immerhin zehn Prozent die Spitze in Kiel markiert, ihre turniersportlichen Qualitäten. Zu beklatschen waren Auftritte mehrerer Sportlerinnen, die zuletzt auf Landes- und Bundesebene Spitzenergebnisse erreicht hatten und teils auch international unterwegs gewesen waren.

 Was nach den Worten von Abteilungsleiter Klaus-Peter Straub eher ein Nebeneffekt ist. „Wir sind breitensportlich orientiert“, betont er. Turniererfolge seien nicht mehr und nicht weniger als eine schöne Zugabe. So ganz von ungefähr kommen diese Erfolge aber auch nicht. Zwar wird der Gaardener Rollsportabteilung ein prima Klima unter den Aktiven und auch hinsichtlich der umfassenden Einbindung der Eltern nachgesagt, ambitioniert geht es jedoch beim Training zur Sache. „Wir sind streng, aber nett“, bringt es Chef-Übungsleiterin Stefanie Koppermann auf den Punkt.

 Und genau das, so glaubt sie, ist ein wichtiger Grund, dass die erst 2006 gegründete Abteilung inzwischen bereits 60 Aktive zählt. Tendenz steigend.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Events in Kiel

Veranstaltungen in Kiel
Aktuelle Termine, News, Infos.

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3