18 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Solidarische Tüten zum Zuckerfest

Kiel Solidarische Tüten zum Zuckerfest

Es war eine spontane Idee und naheliegende Idee, die Dursiye Aytekin hatte. Schließlich soll es am Zuckerfest, mit dem von Freitag bis zum Sonntag traditionell das Ende des Fastenmonats Ramadan gefeiert wurde, gerade den Kindern besonders gut gehen. Also sammelte die Vorsitzende des Kieler Forums für Migranten, um jungen Flüchtlingen eine Freude zu machen.

Voriger Artikel
Prinzessin Benedikte nimmt an Uni-Feier teil
Nächster Artikel
Der Regen verdarb vielen das Geschäft

Ganz schön groß waren die Tüten, die in Friedrichsort jungen Flüchtlingen das Zuckerfest versüßten.

Quelle: Martin Geist

Kiel. 23 Kinder und Jugendliche, die in Gebäuden des MFG5 in Friedrichsort wohnen, haben dank dieser Initiative in der Yeni-Moschee und Friedrichsort Tüten voll mit Schönem und Nützlichen erhalten. Schuhe steckten fast überall drin, denn die werden meist dringend benötigt, weiß Betreuerin Stefanie Siewert. Hinzu kamen T-Shirts, aber auch Fußbälle und vielerlei Spiele.

 „Gebettelt“ hat Dursiye Aytekin in der Großen Moschee in der Gaardener Elisabethstraße und ebenso im privaten Umfeld sowie bei Firmen. Trotz des spontanen Charakters der Aktion kamen am Ende in kurzer Zeit mehr als 1400 Euro zusammen. Und nächstes Jahr, mit mehr Vorlaufzeit, wird die Summe bestimmt noch größer, hofft die junge Frau.

 An Ideen zur Förderung des Miteinanders von Einheimischen und Flüchtlingen mangelt es Dursiye Aytekin auch sonst nicht. Das nächste Projekt soll ein Fußballturnier zusammen mit dem Inter Türkspor und dem Forum für Migranten sein.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Kieler Förde

Schiffspositionen in
der Kieler Förde, dem
NOK und der Ostsee.

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3