16 ° / 11 ° stark bewölkt

Navigation:
Spezialeinsatzkommando entert die „Color Magic“

Übung im Kieler Hafen Spezialeinsatzkommando entert die „Color Magic“

Das Spezialeinsatzkommando der Polizei Schleswig-Holstein hat am Freitag im Kieler Hafen eine Übung mit der „Color Magic“ ausgeführt. Zwischen 10 und 11 Uhr enterten die Beamten die norwegische Fähre.

Voriger Artikel
Polizei sucht Flaschenwerfer in Kiel
Nächster Artikel
Kiel startet in die Eis-Saison

Die Polizisten vom SEK entern die „Color Magic“.

Quelle: Frank Behling

Kiel. Dabei setzte die Einheit auch ihr Einsatzboot ein, mit dem ein Anlegen an großen Schiffen auch während der Fahrt möglich ist. Am Freitag wurde aber zu Übungszwecken das Entern an dem liegenden Schiff geübt. Unmittelbar nach dem Ende der Entladung des Schiffes steuerte die Einheit die Backbordseite der Fähre an und über eine spezielle Leiter kletterten acht Beamten in weniger als fünf  Minuten über eine Manöverstation am Heck an Bord des 223 Meter langen Schiffes. Derartige Übungen hatte gerade erst im November auch die GSG9 der Bundespolizei mit der „Color Magic“ in der Kieler Bucht absolviert. Die Spezialeinheit der Landespolizei muss sich angesichts der großen Seehäfen und der wachsenden Zahlen im Kreuzfahrt- und Fährverkehr auch mit Szenarien auf großen Schiffen vertraut machen. Die Polizeiübung fiel bei der Reederei auch mit einer Sicherheitsübung der Besatzung zusammen. So wurden am Vormittag nach einem Generalalarm auch alle Rettungsboote der „Color Magic“  an der Backbordseite ausgesetzt. Die Übung ist bis 12 Uhr begrenzt. Um 14 Uhr wird die Fähre wieder planmäßig auslaufen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Frank Behling
Lokalredaktion Kiel/SH

Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3