18 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Lastwagen-Auflieger stürzt aus Kran

Unfall am Hafen Kiel Lastwagen-Auflieger stürzt aus Kran

Ein schwerer Unfall behinderte am Montag den Kieler Hafen. Ein voll beladener Sattelauflieger ist am Vormittag auf einen Güterwaggon der Bahn gestürzt. Es gab keine Verletzten, aber wohl enormen Sachschaden.

Voriger Artikel
Langer Stau im Kieler Süden
Nächster Artikel
Zeit für sportliche Entdeckungen

Rätseln um die Ursache: Warum der Sattelauflieger auf den Eisenbahnwaggon stürzte, ist noch ungeklärt.

Quelle: Jens Langholz

Kiel. Wie ein Sprecher des Seehafens Kiel auf Anfrage bestätigte, war der Trailer gegen 11 Uhr aus der Halterung eines Krans gerutscht. Der Trailer war zuvor mit der Fähre "Stena Line" gekommen und sollte um 13 Uhr mit dem Zug nach Verona in Italien aus dem Hafen rollen. Ein Kranfahrzeug des Seehafens, ein so genanter Reachstacker, hatte für die Verladung den Lastwagen in die Luft gehoben und wollte ihn auf den Eisenbahnwaggon absetzen. Dabei löste sich der Trailer aus noch ungeklärter Ursache aus der Halterung und krachte mit voller Wucht mehrere Meter tief auf den Eisenbahnwaggon.

Vielleicht Totalschaden, aber keine Verletzten

Verletzt wurde dabei niemand. Der Sachschaden ist aber erheblich. Bei dem Lastwagen-Auflieger ist möglicherweise sogar ein Totalschaden zu beklagen. Bei der Ladung soll es sich um Granulat handeln, das jetzt umgeladen werden muss. Die Bergungsarbeiten dauerten den ganzen Montagnachmittag an. Der Waggon wurde allerdings zuvor vom Zug abgekoppelt, so dass der Zug planmäßig nach Italien starten konnte, so der Sprecher des Hafens.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Frank Behling
Lokalredaktion Kiel/SH

Kieler Förde

Schiffspositionen in
der Kieler Förde, dem
NOK und der Ostsee.

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3