27 ° / 11 ° heiter

Navigation:
Hoher Sachschaden – leichte Verletzungen

Unfall in Kiel-Gaarden Hoher Sachschaden – leichte Verletzungen

Mächtig gescheppert hat es am Mittwoch im Stadtteil Gaarden. Kurz vor 12.30 Uhr wollte eine aus Richtung Werftstraße kommende Kleinwagenfahrerin vom Karlstal links in die Schulstraße abbiegen.

Voriger Artikel
Sympathisch auf Anhieb
Nächster Artikel
Fahrradstreifen sorgt für Unmut

Arg demoliert sind beide Autos, die in den Unfall an der Einmündung Karlstal/Schulstraße verwickelt waren.

Quelle: mag: Martin Geist

Gaarden. Sie wurde dabei trotz Ampelregelung von einem nach erster Einschätzung der Polizei weitaus zu schnell daherbrausenden größeren Auto gerammt, der vom Karlstal Richtung Werftstraße unterwegs war. Sowohl der große Wagen, der schließlich an einem Ampelmast zum Stehen kam, als auch der Kleinwagen trugen durch den Zusammenprall erhebliche Schäden davon. Die Höhe steht noch nicht fest, dürfte sich jedoch im fünfstelligen Bereich bewegen.

Glück hatten die drei Unfallbeteiligten selbst, denn allesamt kamen sie mit nur leichten Verletzungen davon. Die beiden Fahrzeuge allerdings mussten mit Abschleppwagen weggebracht werden, so dass die Einmündung erst nach etwa einer Stunde wieder frei war. Entsprechende Verkehrsbehinderungen in dieser Zeit waren die unausweichliche Folge.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Kieler Förde

Schiffspositionen in
der Kieler Förde, dem
NOK und der Ostsee.

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3