5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Pastor provoziert Netz und Gemeinde

Unruhe in der Katholischen Kirche Pastor provoziert Netz und Gemeinde

Unruhe in der Katholischen Kirche Kiel: Ein seit Kurzem für die Jugendarbeit verantwortlicher Pastor hat über Monate im Internet Inhalte unter anderem der Zeitschrift „Junge Freiheit“ veröffentlicht, die dafür bekannt ist, rechtspopulistische Thesen zu verbreiten.

Voriger Artikel
Wohnungssuche wird zum Hürdenlauf
Nächster Artikel
Leitungsschaden sorgt für Verspätungen

Propst Leo Sunderdiek, der Leiter der neuen Kieler Großpfarrei Franz von Assisi, bestätigt, dass bereits Gespräche geführt wurden. Der Kieler Gemeinde sei von dem beschuldigten Pastor jedoch zugesichert worden, dass die Veröffentlichungen auf Facebook lediglich „Gesprächsanregungen“ gewesen seien.

Quelle: Thomas Eisenkrätzer

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Kristiane Backheuer
Lokalredaktion Kiel/SH

Events in Kiel

Veranstaltungen in Kiel
Aktuelle Termine, News, Infos.

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
Mehr zum Artikel
Kommentar

Ein katholischer Jugendpastor stellt zweifelhafte Zeitungsartikel ins Internet, schimpft von der Kanzel, dass nur die „richtige“ Familie gut und dass das Abendmahl nicht für jeden gedacht ist. Da schlagen die Wellen im weltoffenen Schleswig-Holstein hoch. Unser Land ist ein multikulturelles und multireligiöses Land. Und das ist gut so.

mehr
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3