11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Verdächtiges Marzipan: Untersuchungen dauern an

Fund an Kieler Schule Verdächtiges Marzipan: Untersuchungen dauern an

Die Analyse der verdächtigen Marzipanstücke, die vor der Kieler Reventlouschule gefunden wurden, hat bis Mittwoch zu keinen offiziellen Ergebnissen geführt.

Voriger Artikel
Der Delfin erkundet weiter die Förde
Nächster Artikel
Neues U-Boot für Ägypten

An der Reventlouschule wurde verdächtiges Marzipan gefunden.

Quelle: Frank Peter
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Kristian Blasel
Ressortleiter Lokalredaktion/Kiel

Events in Kiel

Veranstaltungen in Kiel
Aktuelle Termine, News, Infos.

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
Mehr zum Artikel
Kripo ermittelt
Foto: Die Marzipanherzen wurden an der Reventlouschule abgelegt und enthielten eine Substanz.

Die am Dienstag an der Kieler Reventlou-Schule gefundenen Marzipanherzen waren mit einer "Substanz" versehen. Das teilte das Landeskriminalamt (LKA) am Donnerstag mit. Bisher konnten die Kriminaltechniker nicht abschließend feststellen, ob der Verzehr zu einer körperlichen Beeinträchtigung führt.

mehr
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3