12 ° / 2 ° heiter

Navigation:
1900 Geschädigte angeschrieben

Albanische Einbrecher-Bande 1900 Geschädigte angeschrieben

Das Verfahren gegen eine albanische Einbrecher-Bande steht vor dem Abschluss: Wie die Staatsanwaltschaft und die Bezirkskriminalinspektion Kiel am Freitag mitteilten, wurden mittlerweile fast 1900 Personen angeschrieben, bei denen im vergangenen Jahr eingebrochen wurde. Sie sollen Diebesgut identifizieren.

Voriger Artikel
Verband will Frühwarnsystem
Nächster Artikel
200 Autofahrer in Wellingdorf kontrolliert

Bei Einbrüchen in Kiel und Altenholz wurden die Männer festgenommen. Mittlerweile sitzen sie in Untersuchungshaft.

Quelle: Carsten Rehder/dpa

Kiel. Fünf albanische Asylbewerber wurden bei Wohnungseinbrüchen in Kiel- Friedrichsort und Altenholz festgenommen – jetzt steht das Verfahren gegen die Männer im Alter zwischen 19 und 35 Jahren vor dem Abschluss. Wie die Staatsanwaltschaft und die Bezirkskriminalinspektion Kiel am Freitag mitteilten, wurden mittlerweile fast 1900 Personen aus dem Bereich Kiel, Neumünster, Rendsburg und Plön angeschrieben, bei denen seit dem 1. Januar 2015 eingebrochen worden ist. Sie sollen sichergestelltes Diebesgut identifizieren und so weitere Taten aufklären.

Fotos der Beute im Netz

Fotos von mehr als 900 sichergestellten Beutestücken aus Einbrüchen hat die schleswig-hosteinische Polizei ins Internet gestellt. Es handle sich um Schmuck, Fotoapparate oder andere Gegenstände, die bei festgenommenen mutmaßlichen Tätern gefunden worden seien, sagte Oberstaatsanwalt Axel Bieler am Freitag in Kiel. „Die Ermittler hoffen, durch die Identifikation von Stehlgut durch Geschädigte weitere Taten aufklären zu können“, teilten die Staatsanwaltschaft und Polizeidirektion in einer gemeinsamen Presseerklärung mit.

Hier können Sie die gestohlenen Gegenstände einsehen

Die Einbrecher-Gruppe war seit dem Herbst 2015 im Großraum Kiel, Plön, Rendsburg und Neumünster aktiv. Einen Schwerpunkt bildeten dabei Taten im Kieler Norden (Friedrichsort, Altenholz und Pries). Ein Teil der Gruppe lebte zuletzt in einer Asylbewerberunterkunft im Kreis Plön. Aktuell sitzen die Männer in Untersuchungshaft.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Tanja Köhler
Ressortleiterin Digitale Angebote

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Events in Kiel

Veranstaltungen in Kiel
Aktuelle Termine, News, Infos.

Anzeige
Mehr zum Artikel
Altenholz
Foto: Spezialeinsatzkräften der Landespolizei Schleswig-Holstein ist es am Donnerstagabend gelungen, zwei mutmaßliche Einbrecher festzunehmen.

  Polizei und Staatsanwaltschaft ist ein erneuter Schlag gegen eine albanische Bande von Serieneinbrechern gelungen. In Altenholz (Kreis Rendsburg-Eckernförde) konnten Spezialeinsatzkräfte am Donnerstag gegen 18.30 Uhr zwei Männer festnehmen.

  • Kommentare
mehr
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3