23 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Udo Lindenberg spendet Kunstdruck

Versteigerung Udo Lindenberg spendet Kunstdruck

Rockstar Udo Lindenberg hat einen Original-Siebdruck seiner eigenen Zeichnung für eine Versteigerung zugunsten des Kieler Projekts „Kids in die Clubs“ gespendet. In der Kundenhalle der Kieler Nachrichten wird der Siebdruck ab Mittwoch ausgestellt. Dort können auch Gebote abgegeben werden.

Voriger Artikel
Heiteres am Ende des Lebensweges
Nächster Artikel
Mutmaßliche Prostituierte ersticht Mann

Ralf Hegedüs und Kollegin Michaela Spreckelmeyer vom Amt für Sportförderung freuen sich über den Original-Siebdruck von Udo Lindenberg für „Kids in die Clubs“.

Quelle: Ulf Dahl

Kiel. „Als die KN über den Hallentournee-Start von Udo Lindenberg in Kiel berichtet hatten, kam ich auf die Idee“, erinnert sich Ralf Hegedüs, Leiter des Amtes für Sportförderung der Stadt Kiel. Also schrieb er einen Brief an den Musikermit der Bitte: „Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie eines Ihrer Kunstwerke zur Verfügung stellen könnten.“

Geboten werden kann bis 2. Mai um zwölf Uhr

Dass Lindenberg so einfach mitmacht, damit hatte Hegedüs nicht gerechnet: Sehr ungläubig habe er geschaut, als ein an Sailing City adressiertes Paket bei ihm eintrudelte. Der Inhalt: Ein Selbstbildnis-Siebdruck nach einer Zeichnung aus der Hand von Lindenberg. Individuell verzierte er Exemplar Nr. 194 von den auf 200 limitierten Drucken des Originals aus dem Galerie-Katalog mit den Schriftzügen „No Panic“, „Action!“ und „Hi Kiel“

Am Dienstag, 2. Mai, um 12 Uhr ist Teilnahmeschluss. Äußerst passend, denn nur einen Tag später gastiert der Großmeister des deutschsprachigen Rock bereits in der proppevollen Sparkassen-Arena.

Der Startpreis des Kunstwerks soll bei 1750 Euro liegen.Interessenten können sich mit gezielten Fragen auch direkt an Ralf Hegedüs unter seiner Amtsnummer 0431/901-1051 sowie an seine Kollegin Michaela Spreckelmeyer unter Tel. 0431/901-3177 wenden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Niklas Wieczorek
Lokalredaktion Kiel/SH

Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3