6 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Projekt "Viola" soll helfen

Hoffnung für Langzeitarbeitslose Projekt "Viola" soll helfen

Die Langzeitarbeitslosigkeit ist ein hartnäckiges Problem in Kiel. Zurzeit sind 4 800 Betroffene vom Jobcenter abhängig. Am Dienstag startet das millionenschwere Projekt Viola: Es soll Langzeitarbeitslosen wieder einen Arbeitsplatz bringen – keinen Ein-Euro- oder Minijob, sondern eine sozialversicherungspflichtige Vollzeitstelle.

Voriger Artikel
Der Super-Mast der Luxusjacht
Nächster Artikel
Extra-Portion für die harte Arbeit

Sie stehen hinter Viola (von links): Antje Burmeister (Coach) und Kerstin Witt (Koordinatorin der Coaches) von der DAA und die Betriebsakquisiteure Heiko Schuster und Thomas Bracker sowie Projektleiterin Doris Brügmann vom Jobcenter Kiel.

Quelle: Sven Janssen
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Heike Stüben
Lokalredaktion Kiel/SH

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Events in Kiel

Veranstaltungen in Kiel
Aktuelle Termine, News, Infos.

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3