2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Fließbandarbeit fürs Entenrennen Kiel

Vorbereitungen in Altenholz Fließbandarbeit fürs Entenrennen Kiel

Geschäftiges Treiben herrscht in den Räumen des Gemeindezentrums Altenholz. 35 Mitglieder aller sechs Kieler Lions Clubs rücken Tische und schleppen Kisten. Heraus kommen 10000 quietschgelbe Gummienten, die im Nu im ganzen Raum verteilt sind.

Voriger Artikel
Mehr Streifen auf Wiks Straßen
Nächster Artikel
Wörthstraße in Kiel hat wieder Strom

Hatten alle Hände voll zu tun (von links): Jasmin Vogt, Olaf Kahlke, Hartmut Niesing und Organisatorin Marlis Halft.

Quelle: Frank Peter

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Events in Kiel

Veranstaltungen in Kiel
Aktuelle Termine, News, Infos.

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
Mehr zum Artikel
Bildungsprojekt
Foto: Über eine stolze Summe für das Projekt „Wissen baut Brücken“ freuten sich die Bildungspatinnen Barbara Leckban und Irma Petersen mit Karos und Ibrahim, Torsten Albig, Cebel Küçükkaraca, Jürgen Hoffmeister, Marlis Halft und Olaf Kahlke (von links).

10000 Gummienten verwandelten auch in diesem Jahr wieder die Kiellinie in eine bunte „Rennstrecke“ und machten damit viele Kieler glücklich. Denn beim 10. Entenrennen der sechs Kieler Lions Clubs und ihrer Jugendorganisation Leo im Mai ist eine Rekordsumme zusammengekommen, die selbst die langjährige Projektleiterin Marlis Halft sprachlos machte: 76.160 Euro.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3