21 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Lucia und Jonas sind die besten Vorleser

Stadtmeisterschaft Lucia und Jonas sind die besten Vorleser

Zwei mal drei Minuten können lang werden. Vor allem, wenn es darum geht, in dieser Zeit möglichst fehlerfrei und lebendig Texte vorzutragen. Fünf Mädchen und fünf Jungs aus dritten Grundschulklassen stellten sich dieser Herausforderung beim Stadtentscheid des Vorlesewettbewerb.

Voriger Artikel
Mülleimer brannte im Klassenraum
Nächster Artikel
König der Lüfte im Tirpitzhafen

Mit Almina (von links), Finja Elia, Lucia, Charlotte, Michelle, Moritz Carl, Friedrich, Ibrahim und Niklas traten zehn Drittklässler an, um beim Stadtwettbewerb die besten Vorleser Kiels zu finden.

Quelle: Sven Janssen

Kiel. Sie hatten die Bühne im Kulturforum und die ungeteilte Aufmerksamkeit der Großen im Publikum ganz für sich allein. Doch die mit dem Vorlesen eines bekannten sowie eines unbekannten Textes verbundene Aufregung steckten die Drittklässler weg wie Profis. Nach den beiden Leserunden und einer ausführlichen Jury-Beratung standen die Sieger dann fest: Lucia Maetzler (Goetheschule) und Jonas Renzing (Grundschule Suchsdorf).

Bereits zum 14. Mal wurde der von der Stadt veranstaltete Wettbewerb ausgetragen, um Kindern die Freude am Lesen zu vermitteln. Um es bis ins Finale im Kulturforum zu schaffen, mussten die Leseratten bereits zuvor zwei Vorrunden überstehen: zunächst eine Art interne Schulmeisterschaft, dann eine zweite Vorlesekonkurrenz in den Stadtteilbüchereien.

"Das Niveau in diesem Jahr war besonders hoch", lobte Jurymitglied Frank Stolzenberger (Zentralbücherei) die Finalisten. Vor allem die Bewältigung des unbekannten Textes habe die Jury sehr überrascht, "das hatten wir in den Vorjahren auch schon anders".

Die beiden Sieger überzeugten die Jury in drei Kategorien: Textgestaltung, Textverständnis sowie Lesetechnik. Bei Jonas Renzing sind solche Fähigkeiten allerdings auch kein Wunder. Er konnte schon lesen, bevor er eingeschult wurde. Jetzt liegen manchmal sogar fünf Bücher gleichzeitig auf seinem Nachttisch. Die Nachfrage, welches Genre er denn bei seiner Lektüre besonders bevorzuge, fällt extrem knapp und bündig aus: "Eigentlich alles." 

Fünf Mädchen und fünf Jungs aus dritten Grundschulklassen stellten sich der Herausforderung beim Stadtentscheid des Vorlesewettbewerb.

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Jürgen Küppers
Lokalredaktion Kiel/SH

Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3