21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Warnung vor falschem Polizeibeamten

Telefonanrufe Warnung vor falschem Polizeibeamten

Die Polizei warnt vor einem Mann, der sich als Polizist ausgibt. Nach Angaben eines Behördensprechers hätten sich am Freitag mehrere Kieler gemeldet und angezeigt, dass sich ein offenkundig falscher Polizeibeamter bei angerufen und Interesse an Wertgegenständen gezeigt habe.

Voriger Artikel
Land will Erstaufnahme an Uni selber bauen
Nächster Artikel
Staatsanwalt prüft Strafanzeigen

Die Polizei warnt vor einem Betrüger, der sich als Polizist ausgibt.

Quelle: tak

Kiel. Am Telefon berichtete der Mann, dass es gelungen sei, einen Einbrecher festzunehmen. Im Rahmen einer Durchsuchung sei eine Liste mit zukünftigen Einbruchsobjekten aufgefunden worden – unter anderem mit der Anschrift des Angerufenen. Während des Telefonats erfragte der falsche Polizist Informationen über persönliches Vermögen oder nach Wertgegenständen.

Die Polizei warnt vor dieser Masche und rät dazu, solche Telefonate umgehend zu beenden. Im Zweifel solle man sich eine Rückrufnummer geben lassen, so der Sprecher. Die Rufnummern der Kieler Polizei beginnen in der Regel mit 160. Wer ähnliche Anrufe erhalten hat, sollte sich mit der Kripo unter der Telefonnummer (0431) 160 3333 oder 110 in Verbindung setzen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Kieler Förde

Schiffspositionen in
der Kieler Förde, dem
NOK und der Ostsee.

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3