6 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Angler aus der Kieler Hörn gerettet

Wasserschutzpolizei Angler aus der Kieler Hörn gerettet

Beamte der Wasserschutzpolizei und aufmerksame Passanten haben am Sonnabend einen Angler aus der Kieler Hörn gerettet. Der Mann war etwa zehn Minuten im Wasser und hatte sich unterkühlt.

Voriger Artikel
Fliegen auf Sicht bis nach Afrika
Nächster Artikel
Betrüger im Ostuferhafen gestellt

Polizisten gelang es, den Mann aus der Hörn zu ziehen.

Quelle: Ulf Dahl (Symbolfoto)

Kiel. Passanten sahen den Mann gegen 17.15 Uhr im Wasser und meldeten das einer Streifenwagenbesatzung der Wasserschutzpolizei. Die Person habe laut Zeugenaussagen zuvor noch in Höhe der Dreifeldzugklappbrücke geangelt. Mit einem Rettungsring und einer Rettungsstange gelang es Polizisten und Zeugen, den Mann mit vereinten Kräften zu retten. Der 41-jährige Kieler befand sich nach Angaben eines Behördensprechers für ungefähr zehn Minuten im vier Grad Celsius kalten Wasser. Er hatte sich an einem Fender festgehalten und auf Hilfe gewartet. Nach notärztlicher Versorgung wurde der unterkühlte Angler zur weiteren Behandlung in ein Kieler Krankenhaus gebracht.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3