4 ° / 3 ° Regen

Navigation:
Weitere Baustelle in der Rendsburger Landstraße

Straßenbau Weitere Baustelle in der Rendsburger Landstraße

Die Bauarbeiten in der Rendsburger Landstraße in Kiel gehen weiter: Die Abteilung Stadtentwässerung des Tiefbauamts arbeitet seit Anfang März an den Kanalrohren in Höhe des Gewerbegebiets am Speckenbeker Weg. Nach Ostern wird noch ein weiterer Verkehrsraum modernisiert.

Voriger Artikel
Kieler Admiral übernimmt Kommando
Nächster Artikel
Startschuss für „KN hilft e.V.“

In der Rendsburger Landstraße in Kiel wird gebaut.

Quelle: Jennifer Ruske (Archiv)

Kiel. Unweit davon beginnen jetzt die Straßenbauer mit dem Um- und Ausbau im Abschnitt zwischen der Einmündung Hasseer Straße und der Aral-Tankstelle (Rendsburger Landstraße 205). Dort wird der Verkehrsraum modernisiert. Die Arbeiten beginnen gleich nach Ostern am Dienstag, 29. März, und werden voraussichtlich bis September dauern.

Fast während der gesamten Bauzeit bleibt eine Fahrspur je Richtung erhalten. Fußgänger und Radfahrer können jederzeit mindestens auf einer Straßenseite einen zwei Meter breiten kombinierten Weg nutzen. An den Bauenden sorgen Fußgänger-Bedarfsampeln für eine sichere Straßenquerung. Die Arbeiten beginnen auf der Nordseite (Seite Netto-Markt) und wechseln kurz vor den Sommerferien auf die andere Seite. So wird die Sommerferienzeit für die Herstellung des neuen Weges auf der Seite der Schulen genutzt.

Zwischen beiden Bauphasen gibt es eine Einschränkung für Autofahrer: Etwa drei Wochen lang wird der Kfz-Verkehr einspurig mit Ampelregelung am Baufeld vorbeigeführt. Das Tiefbauamt bittet Anlieger und Autofahrer um Verständnis für die Einschränkungen durch die beiden Baustellen. Gerade weil die Arbeiten zeitgleich erfolgen, lassen sich die Beeinträchtigungen laut Planung auf einen kurzen Zeitraum begrenzen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Kristian Blasel
Ressortleiter Lokalredaktion/Kiel

Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3