21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Diskussion über globale Werte in Kiel

Weltwirtschaftssymposium Diskussion über globale Werte in Kiel

Staatsverschuldung, Klimawandel, Flüchtlingskrise — so breit ist das Themenspektrum des Weltwirtschaftlichen Symposiums in Kiel. Ökonomen, Unternehmer und Wissenschaftler diverser Disziplinen beraten über globale Werte und suchen Lösungen für weltweite Probleme.

Voriger Artikel
Eine warme Suppe und etwas Zuversicht
Nächster Artikel
Einbrecher flüchtet und bricht sich das Bein

Staatsverschuldung, Klimawandel, Flüchtlingskrise — so breit ist das Themenspektrum des Weltwirtschaftlichen Symposiums in Kiel.

Quelle: Martin Gerten/dpa

Kiel. Die Rolle globaler Werte steht im Mittelpunkt des Weltwirtschaftlichen Symposiums, das am Montag in Kiel beginnt. Zu der dreitägigen Veranstaltung kommen rund 350 Entscheider aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Gesellschaft an die Förde. Sie wollen in mehr als 20 Arbeitssitzungen Lösungsvorschläge für weltweite Probleme erarbeiten. Um die Stabilität der Finanzmärkte wird es ebenso gehen wie um Staatsverschuldung, die Zukunft des Euro, den Klimawandel oder die Flüchtlingskrise.

Unter den Teilnehmern sind der türkische Finanzminister Mehmet Simsek und Nobelpreisträger George Akerlof. Zum Auftakt des Symposiums sprechen als Gastgeber der Präsident des Kieler Instituts für Weltwirtschaft, Dennis Snower, der schleswig-holsteinische Ministerpräsident Torsten Albig und Oberbürgermeister Ulf Kämpfer (beide SPD).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Events in Kiel

Veranstaltungen in Kiel
Aktuelle Termine, News, Infos.

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3