12 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Aus dem Gewahrsam ins Gewahrsam

Widerstand gegen Polizisten Aus dem Gewahrsam ins Gewahrsam

Polizisten wollten am Donnerstagvormittag einen 27-Jährigen aus dem Gewahrsam entlassen, nachdem er dort die Nacht verbracht hatte. Doch dabei leistete er jedoch Widerstand, so dass er erneut in seine Zelle kam.

Voriger Artikel
Wirtschaft schielt in Richtung Kraftwerk
Nächster Artikel
Heerlager im Ostuferhafen

Ein Polizist wurde bei einem Angriff im Gewahrsam verletzt.

Quelle: Imke Schröder (Symbolfoto)

Kiel. Der Mann saß im Gewahrsam, weil er randaliert hatte und die Beamten verhindern wollten, dass er weitere Straftaten begeht. Nach Angaben eines Behördensprechers griff er bei seiner Entlassung einen Beamten an und verletzte ihn dabei. Der Polizist konnte seinen Dienst aber fortsetzen. Der 27-Jährige wurde überwältigt und wieder in die Zelle gesteckt. Nachdem er sich beruhigt hatte, wurde er gegen 14 Uhr entlassen. Ein Ermittlungsverfahren wegen Widerstands und Sachbeschädigung wurde eingeleitet. Der Polizist konnte seinen Dienst aber fortsetzen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Kieler Förde

Schiffspositionen in
der Kieler Förde, dem
NOK und der Ostsee.

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3