16 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Wie viele Schilder braucht Kiel?

Verkehrszeichen Wie viele Schilder braucht Kiel?

Kiel scheint entgegen der sogenannten Schilderwaldnovelle des Bundes aus dem August 2009 zu handeln, die den Abbau überflüssiger Straßenschilder zum Ziel hat. Denn in der Landeshauptstadt wurden mehr Verkehrsschilder aufgestellt als abgebaut.

Voriger Artikel
Café und Bistro Pennekamp schließt
Nächster Artikel
Seemuth ist Kraut mit Kultpotenzial

Halteverbote, Vorfahrtsschilder, Fahrradwege: Mehr als 13000 Schilder stehen auf dem Kieler Stadtgebiet. Nach Meinung des Landesrechnungshofes sind viele überflüssig und könnten abgebaut werden.

Quelle: Thomas Eisenkrätzer

Kiel. Seit 2014 hat Kiel 2194 Verkehrsschilder mehr aufgestellt als abgebaut. Das ist das Ergebnis einer Kleinen Anfrage des Landtagsabgeordneten Christopher Vogt (FDP). Damit scheint Kiel entgegen der sogenannten Schilderwaldnovelle des Bundes aus dem August 2009 zu handeln, die den Abbau überflüssiger Straßenschilder zum Ziel hat.

„Besonders erschreckend finde ich, dass die rot-grün-blaue Kooperation in Kiel den Schilderwald nicht nur nicht lichtet, sondern sogar regelrecht aufforstet“, sagt Christopher Vogt zum Ergebnis seiner Anfrage. Aber ganz so eindeutig sind die Zahlen nicht, wie sie auf den ersten Blick scheinen. Zwar hat die Landeshauptstadt Kiel seit dem 1. Januar 2014 nach Angaben des Verkehrsministeriums 6423 Verkehrsschilder abgebaut und im selben Zeitraum 8617 aufgestellt, aber die Gründe dafür werden in der Statistik nicht erfasst.

 „Die Straßenverkehrsbehörde der Landeshauptstadt Kiel führt keine Statistik hinsichtlich der zum Auf- beziehungsweise Abbau angeordneten Verkehrszeichen“, heißt es in einer Stellungnahme der Landeshauptstadt. Das Tiefbauamt erfasse lediglich die Arbeitsaufträge für Beschilderungen aller Art. Unter den neuaufgestellten Schildern sind folglich auch solche, die alte, schon bestehende Schilder ersetzen. Außerdem werde auch nicht statistisch festgehalten, ob es sich um eine Dauerregelung oder eine mobile Beschilderung handelt. „Wenn also zur Kieler Woche eine ganze Reihe an Absperrungen und Umleitungen aufgebaut werden, dann sind das alles Schilder, die in der Statistik unter den neuaufgestellten auftauchen“, sagt Arne Gloy, Pressesprecher der Landeshauptstadt. Die Stadt habe 2015 außerdem zwei neue Parkzonen für Anwohner eingerichtet, wodurch sich die Zahl der Verkehrsschilder noch einmal deutlich erhöhte. Wie viele Schilder in Kiel ersatzlos abgebaut oder völlig neu aufgestellt wurden, ist in der Statistik also nicht belegt.

 „Etwa ein Drittel aller Verkehrsschilder im Land könnten entfernt werden, ohne dass die Verkehrssicherheit leidet“, sagt Andreas Krüger, Sprecher des Landesrechnungshofes. Zu viele Verkehrszeichen führten nur zu einer Reizüberflutung und Überforderung der Verkehrsteilnehmer. Außerdem berge der Abbau überflüssiger Schilder erhebliches Einsparpotenzial. Dem Landesbetrieb für Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein (LBV-SH) etwa entstehen jährlich für Instandhaltung und Reinigung von Verkehrsschildern Kosten von rund zwei Millionen Euro, so der LRH. Angaben über die Höhe der Instandhaltungskosten für die Landeshauptstadt konnten weder der LRH noch die Stadt Kiel machen.

 Die Landeshauptstadt Kiel beteilige sich aktiv daran, den Schilderwald zu reduzieren, heißt es von Seiten der Stadt. Systematisch habe die Straßenverkehrsbehörde vor einigen Jahren die Verkehrszeichen überprüfen lassen, 500 bis 600 Schilder seien in der Folge abgebaut worden. „Dort, wo sie erforderlich sind, müssen die Schilder natürlich bleiben“, sagt Arne Gloy. 13263 Verkehrsschilder standen 2013 nach Angaben des LRH in Kiel – im Vergleich zu anderen Städten im Land eine ziemlich niedrige Zahl. In Lübeck beispielsweise waren es 35330. In Bezug auf Länge und Anzahl der Straßen sind das dreimal so viele Schilder wie in Kiel.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Anne-Kathrin Steinmetz
Lokalredaktion Kiel/SH

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Events in Kiel

Veranstaltungen in Kiel
Aktuelle Termine, News, Infos.

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Kiel 2/3